Linnich - Glasmalerei: Experten im kunstvollen Umgang mit Glas

Glasmalerei: Experten im kunstvollen Umgang mit Glas

Letzte Aktualisierung:

Linnich. Doppelten Grund zur Freude hatte die Linnicher Glasmalerei Dr. Heinrich Oidtmann und sicherlich auch allen Grund, stolz zu sein. In der heutigen Zeit spricht die Tatsache eigentlich schon für sich, wenn in einem Betrieb gleich zwei Arbeitnehmer ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern können.

Und so hatte die Glasmalerei zu einer Feier eingeladen in deren Mittelpunkt die beiden Jubilare Dirk Venrath und Sebastian Slaby. Herzlich hieß Dr. Stefan Oidtmann die zu Ehrenden, ihre Familien und die Kollegen sowie Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker und die evangelische Pastorin Wiebke Harbeck willkommen. Er ließ es sich nicht nehmen, die Arbeit seiner Mitarbeiter vorzustellen, zu würdigen und ihnen auch im Namen der Geschäftsleitung und seines Vetters Heinrich Oidtmann zu danken.

Am 24. Juni 1991 nahm Sebastian Slaby seine Arbeit in der Glasmalerei Oidtmann auf. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits 34 Jahre alt und begann, 1957 in Posen geboren, mit seiner Familie einen Neuanfang in Deutschland. In Krakau hatte er am Kunstlyzeum seine Ausbildung zum Glasmaler absolviert und 15 Jahre bei der Arbeitsgenossenschaft „Renovation“ in Krakau seinen Beruf ausgeübt. Als Zuschneider begann er in Linnich und zeigte sich schnell als engagiert und künstlerisch talentierter Mitarbeiter. „Du warst der ideale Arbeitspartner für unsere Künstler. Sie verlangen immer nach Dir“, erklärte Oidtmann.

Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Erstellung von Entwürfen und Werkzeichnungen für zerstörte Gläser sowie die Restaurierung alter Fenstern. In vielen Bereichen wurde Slaby aufgrund seiner hohen Qualifikation eingesetzt, und so schloss Oidtmann seine Laudation mit den Worten: „Deine Einstellung ist vorbildlich. Du bist ein wichtiger Leistungsträger in unserer Werkstatt und ein Vorbild für die Jugend.“

Engagiert und zuverlässig

Diesen Satz gab er auch dem zweiten Jubilar Dirk Venrath mit auf den Weg. 1969 in Linnich geboren, hatte er eine Ausbildung zum Maler und Lackierer bei der Linnicher Firma Leufen absolviert, mit der die Glasmalerei als Subunternehmer arbeitete. So hatten etliche Mitarbeiter Venrath als engagierten und zuverlässigen Monteur kennengelernt. Als dann Gerüchte laut wurden, dass sein bisheriger Arbeitgeber sich zur Ruhe setzten wollte, übernahm Oidtmann ihn als neuen Mitarbeiter.

Kompetenter Berater

Es galt noch einiges hinzu zu lernen, und heute ist Dirk Venrath ein kompetenter Berater und Ansprechpartner für Architekten, Denkmalpfleger und Auftraggeber. „Kann ich nicht. Schaff ich nicht. So etwas gibt es bei Dir nicht. Du bist zur Stelle, auch wenn es mal wieder auf Montage geht“, lobte Oidtmann und meinte weiter: „Wenn in speziellen Fällen besondere Leistung gefordert war, hast Du Dein Bestes gegeben.

In gemütlicher Runde ließ man im Anschluss an den offiziellen Teil noch die vergangene Zeit ein wenig Revue passieren und so manche Anekdote wurde noch einmal wiedergegeben. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert