Gesamtschule Aldenhoven: 103 Anmeldungen und vierzügig

Von: Otto Jonel
Letzte Aktualisierung:
11773101.jpg
Braucht die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich einen neuen Namen? Foto: Wolters

Aldenhoven/Linnich. Die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich steuert auf ihr drittes Einschulungsjahr zu – und gilt immer noch als namenlos. Dieses „Problem“ beschäftigte jetzt auch die Verbandsversammlung des Schulzweckverbandes Aldenhoven-Linnich.

„Derzeit etabliert sich GAL – Gesamtschule Aldenhoven-Linnich“, beschrieb Aldenhovens Bürgermeister Ralf Claßen (CDU) den Ist-Zustand, der allerdings noch nicht eindeutig festgelegt sei. Denkbar wäre auch eine Namensgebung angelegt an eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, wie es andernorts häufig praktiziert werde.

Nach einer angeregten Diskussion über die Funktion des Schulnamens von der Unverwechselbarkeit, Eingängigkeit bis hin zur imageträchtigen Marke, beschloss die Versammlung, die Schulkonferenz über die Schulleitung mit der Findung von Vorschlägen zu betrauen. „Möglichst zeitnah“ soll schließlich über den Schulnamen entschieden werden.

Aber die GAL – dahinter verbirgt sich die Philosophie der Schule: Gemeinsam-Aktiv-Lernfreudig – hat weit bedeutungsvollere Themen zu bearbeiten als die Suche nach einem stimmigen Namen. Soll etwa eine Internationale Vorbereitungsklasse eingerichtet werden oder nicht? In einer solchen Klasse werden Kinder, die noch kein Deutsch sprechen, auf den Wechsel in die Regelklasse vorbereitet. Eine solche Klasse könnte eingerichtet werden ab drei Kindern bei maximal zwölf Kindern, wie Claßen erläuterte. „Bis jetzt sehen wir den Bedarf noch nicht“, gab Rektorin Petra Cousin die Einschätzung der Schule wieder. Aber die Entwicklung müsse man im Auge behalten und eine Internationale Klasse einrichten, sobald sich Bedarf abzeichne.

Von der Internationalen Klasse abgesehen wird die Raumfrage die noch junge Schule und ihre Träger in den kommenden Jahre beschäftigen – vornehmlich am Standort Aldenhoven.

Gegenwärtig und für das kommende Schuljahr ist die Gesamtschule räumlich gut ausgestattet. Wie Aldenhovens Fachbereichsleiter Horst Wassenhoven veranschaulichte, stehen am Schulstandort Pestalozziring derzeit 14 Klassen zur Verfügung, nach dem Auszug der Realschule weitere zwei Klassen, plus Funktionsräume. Zudem nutzt die Gesamtschule Räume im Ludwig-Gall-Haus. Wassenhovens Einschätzung: „Im nächsten Schuljahr werden wir keine Probleme haben. Danach wird es eng.“

Maßgeblich beeinflussender Faktor, wie eng es denn wird, ist die Schülerzahl und daraus abgeleitet die Zügigkeit der Gesamtschule. Bei einer Vierzügigkeit, also vier Klassen einer Jahrgangsstufe, kann der Platzbedarf am Standort Aldenhoven noch befriedigt werden. Bei einer Fünfzügigkeit wäre der Raumbedarf größer als das Raumangebot. Dann müsste gegebenenfalls noch vor der Jahrgangsstufe 9 auf Raumkapazitäten am Standort Linnich zurückgegriffen werden, wie Schulleiterin Cousin in Aussicht stellte. Diesen Fall aber betrachtete SPD-Ratsherr Udo Wassenhoven als letzte Lösung. „Wir müssen in Aldenhoven unsere Hausaufgaben machen.“ Dass es in der Raumfrage eventuelle „Umzüge geben“ werde, müsse in Kauf genommen werden.

Linnich wäre jedenfalls gerüstet, vorzeitig Gesamtschüler aufzunehmen. Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker (SPD): „Wir haben genug Raum. Hier wird es keine Probleme geben.“

Gegenwärtig sieht es noch nicht nach einer durchgängigen Fünfzügigkeit der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich aus. Aktuell liegen für das kommende Schuljahr 103 Anmeldungen vor (50 aus Aldenhoven, 33 aus Linnich, 19 aus Jülich, 1 aus Alsdorf; neun davon sind integrativ zu beschulende Kinder).

Eine Fünfzügigkeit könnte sich in der Jahrgangsstufe 7 abzeichnen, wenn Rückläufer aus den Gymnasien an das Eingangsportal der Gesamtschule klopfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert