Jülich - Gertrud Hafke steht weiterhin an der Spitze der Arbeiterwohlfahrt

Gertrud Hafke steht weiterhin an der Spitze der Arbeiterwohlfahrt

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Jülich haben in ihrem Haus am Marie-Juchacz-Weg satzungsgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Gertrud Hafke ist die alte und neue Vorsitzende.

Sie trug einen umfassenden Geschäftsbericht vor. Der Ortsverein AWO Stadt Jülich e. V. ist im Bezirksvorstand, dem Kreisvorstand, dem „Runden Tisch” und dem Seniorenbeirat der Stadt Jülich vertreten.

Regelmäßig, jeden Dienstag, trifft sich eine Gruppe zum Seniorenkaffee mit z.B. Bingo und im Nachbarraum zum Skatnachmittag. Die Kleiderkammer ist dann auch von 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Mittwochs von 9 bis 11 Uhr ist das AWO-Büro für die Öffentlichkeit geöffnet.

An jedem ersten Montag im Monat wird im Rahmen des „Offenen Bücherschrankes”, aus interessanten Druckwerken von 14 bis 16 Uhr vorgelesen.

Von den nicht regelmäßigen Veranstaltungen im AWO-Heim seien nur einige erwähnt: Weiberfastnacht und Karnevalsdienstag mit den verschieden Karnevalsvereinen, zweimal internationales Frauenfrühstück, Oster-, und Martins-Brunch, Besuch der Annakirmes, Weihnachtsfeier für Mitglieder und Gäste.

Tagesfahrten mit der AG 60+ der SPD zum Neandertalmuseum und der Altstadt in Düsseldorf, zum Deutschen Museum sowie dem Botanischen Garten im Poppelsdorfer Schloss in Bonn.

Fahrten im Programm

Weiterhin wurden kleinere Fahrten im AWO-Bus nach Mariawald und zur Aussichtsplattform Indemann sowie zum Weihnachtsmarkt und Krippenausstellung in Stolberg unternommen.

Dass das Haus der Arbeiterwohlfahrt in Jülich für Familienfeiern und oder andere Veranstaltungen und Seminare zur Verfügung steht, sei der Vollständigkeit noch erwähnt, so Gertrud Hafke.

Nach dem Kassenbericht von Paul Beckers wurde dem alten Vorstand Entlastung erteilt. Bevor sich die Kandidaten für den neu zu wählenden Vorstand vorstellten, wurde Karl Viertmann, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war , für seine Jahrzehnte lange Arbeit im Vorstandsbüro ganz herzlich gedankt. Die Versammlung wünschte ihm baldige Genesung.

Nachdem die Versammlung auch Gertrud Hafke und dem alten Vorstand durch reichlich Beifall dankte, fanden die Vorstandsneuwahlen statt. Einstimmig wurden in dieser Reihenfolge gewählt: Vorsitzende: Gertrud Hafke, Stellvertreter; Martin Marquardt, Kassierer; Paul Beckers, Schriftführerin: Marlies Wittek. Als Beisitzer wurden Petra Holtz, Waltraud Kochs, Uschi Wagner und Karl Heinz Wagner sowie als Revisoren Diana Hafke, Norbert Kochs und Janke Posthumus gewählt. Nachdem anstrengenden formalen Teil der Versammlung, gab es Schnittchen und Kaffee und die Gelegenheit für Gespräche.

Der Wohlfahrtsverband AWO gliedert sich in 30 Bezirks- und Landesverbände, 480 Kreisverbände und 3800 Ortsvereine.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert