Bourheim - Geradeaus ins Feld gefahren

Geradeaus ins Feld gefahren

Letzte Aktualisierung:
bourheim-alkobu
Ziemlich geknickt zeigte sich die Verkehrstafel nach dem Kontakt mit dem Geradeausfahrer. Foto: Horrig

Bourheim. Mit viel Glück schrammte am Sonntagmorgen ein 24-jähriger Autofahrer aus Hoven an einem schweren Unfall vorbei.

Als der junge Mann auf der Landesstraße 238 in Richtung Kreisverkehr fuhr, verlor er vor einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen schoss schnurstracks geradeaus von der Fahrbahn ins Grün und prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen ein großes Verkehrsschild.

Dass der 24-Jährige recht schnell unterwegs war belegt der Umstand, dass das Fahrzeug noch mehr als 100 Meter weit in ein tiefes Feld rollte, bevor es, im Frontbereich schwer beschädigt, zum Stehen kam.

Dennoch blieb sein Ausflug ins Feld nicht ohne Konsequenzen. Da Verdacht auf Fahren unter Alkoholeinfluss bestand, wurde bei dem Hovener eine Blutprobe angeordnet, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert