Gemeinsamer Schulsupport der Kommunen hat sich bewährt

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Titz. Über sechs Jahre alt ist der Vertrag, den die Gemeinde Titz mit den Städten Jülich und Linnich und der Gemeinde Niederzier hinsichtlich eines gemeinsamen Schulsupports beschlossen hat. Dieser Vertrag wurde im Mai 2011 aufgrund der guten Erfahrungen verlängert, läuft bis zum Dezember diesen Jahres.

Nach Auffassung der Schulen und der beteiligten Kommunen, denen sich mittlerweile auch die Gemeinden Kreuzau und Aldenhoven angeschlossen haben, hat sich die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren sehr bewährt und durch die Bündelung von Know-how vorteilhaft ausgewirkt.

Durch den Beitritt von Aldenhoven 2015 verringerte sich der Kostenanteil der Gemeinde Titz von rund 16.000 Euro auf gut 11.000 Euro. Sollten sich in Zukunft noch weitere Kommunen zu einem Beitritt entschließen, so vernahm es der Titzer Rat mit Wohlwollen, würde sich der Kostenanteil weiter verringern. So war der Beschluss einstimmig: der gemeinsame EDV-Support mit der interkommunalen Zusammenarbeit wird über den Dezember 2016 verlängert, wird für weitere fünf Jahre fortgesetzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert