Gemeindezentrum findet nach 18 Jahren neues Domizil

Von: Monika Meuter
Letzte Aktualisierung:
14306253.jpg
In wenigen Tagen findet hier der erste Gottesdienst im neuen Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde statt. Foto: Show-Ling Lee-Müller

Jülich. Nach drei Jahre Umbauzeit ist es nun soweit: Die Freie evangelische Gemeinde Jülich zieht zum 1. April in ihr neues Gemeindezentrum an der Margaretenstraße 2 im Jülicher Heckfeld ein. Gleich am nächsten Tag, am Sonntag, 2. April, findet zu gewohnter Zeit um 10.30 Uhr der Gottesdienst in den neuen und größeren Räumlichkeiten statt. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Seit 18 Jahren gibt es die Freie evangelische Gemeinde Jülich. Damals fanden sich Christen aus verschiedenen Gemeindehintergründen, die verbindlich ihren Glauben gemeinsam leben wollten. In den ersten Monaten nach der Gründung im April 1999 wurde provisorisch im Pulvermagazin des Brückenkopf-Parkes die Sonntagsgottesdienste gefeiert, bis im September 1999 eine Bleibe in der Wiesenstraße 4 gefunden wurde.

Die Freie evangelische Gemeinde Jülich ist seitdem gewachsen: Menschen verschiedener Herkunft und mit unterschiedlichen Lebenshintergründen sind zur Gemeinde gestoßen. Bei 50 bis 60 Gottesdienstbesuchern wurde es in diesen Räumen langsam eng. Mit Pastor Simon Diercks wagte die Gemeinde den Schritt zum Umbau der ehemaligen Squashhalle im Heckfeld zum neuen Gemeindezentrum.

Viele Arbeitseinsätze wurden von freiwilligen Helfer aus Gemeinden und Freundeskreis hauptsächlich an den „Bau-Samstagen“ geleistet. Andere Arbeiten wurden an professionellen Handwerker und Dienstleistende vergeben. Die Bauplanung lag in den Händen von Carmen Geisse, Volker Klocke, Aaron Weber sowie dem Architekten Hanns-Helge Janssen.

Auch wenn zum Einzug noch nicht alles fertig eingerichtet ist, so finden ab dem 2. April alle gewohnten Veranstaltungen der FeG Jülich im neuen Gemeindezentrum statt. Die offizielle Einweihungsfeier ist für den 10. September geplant. Bis dahin sollten alle baulichen und einrichtungsmäßigen Tätigkeiten abgeschlossen sein. Bilder vom Fortgang des Umbaus finden sich auf der Homepage der Freien evangelischen Gemeinde Jülich unter http://juelich.feg.de im Menüpunkt Aktuelles / Neues vom Bau.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert