Gemeindefeuerwehr Inden bekämpfte 2015 „nur“ zehn Brände

Letzte Aktualisierung:
11963313.jpg
Alle Geehrten und Beförderten der Gemeindefeuerwehr Inden auf einen Blick. Foto: Jagodzinska

Frenz. Zur Jahreshauptversammlung kam die Gemeindefeuerwehr Inden im Lokal „Silvia Müller“ zusammen. Den Rückblick des leitenden Gemeindebrandinspektors (GBI) Matthias Dienstknecht verlas GBI Dr. Wilhelm Schwieren.

Dem Bericht zufolge bestand die Indener Wehr Ende 2015 aus 187 Mitgliedern. Davon zählen zehn weibliche und 90 männliche zur aktiven Wehr, neun Mädchen und 23 Jungen zur Jugendfeuerwehr und 55 Mitglieder zur Ehrenabteilung. Zwei Bewerber und ein Jugendfeuerwehrmitglied wurden in den aktiven Dienst aufgenommen, ein Kamerad in die Ehrenabteilung übernommen.

Der Fuhrpark besteht aus sechs Löschfahrzeugen, hinzu kommen Rüstwagen, Einsatzleitwagen, drei Mannschaftstransportfahrzeuge, zwei Schlauchanhänger, zwei Anhänger und ein Löschgruppenfahrzeug LF 16 TS des Bundes.

Im Berichtsjahr rückten die Indener Blauröcke zu 48 Einsätzen aus, die sich auf zehn Brandeinsätze, ebenso viele sonstige Einsätze, 27 technische Hilfeleistungen und eine Unterstützung des Rettungsdienstes verteilen. Die Gemeindefeuerwehr leistete 190 Zug- und Gruppenübungen mit rund 380 praktischen und theoretischen Übungsstunden.

Die Zahl der insgesamt geleisteten Übungsstunden beträgt 3500. Auf kommunaler Ebene ausgebildet wurde mit den Wehren aus Niederzier und Langerwehe. Neun weibliche und männliche Kameraden nahmen an der Grundausbildung TM1 durch die Feuerwehr Inden teil, am Lehrgang TM2 in Langerwehe beteiligten sich drei Indener Blauröcke. Ein 2015 begonnener kommunaler Gerätewartlehrgang wurde Anfang 2016 abgeschlossen. Auf Kreisebene wurden Teilnahmen an 39 Lehrgängen mit insgesamt 105 Ausbildungstagen gezählt. Indener Blauröcke partizipierten an jeweils vier ABC-, Maschinisten-, Truppführer- und technischen Hilfeleistungslehrgängen, fünf Atemschutzgeräteschulungen, jeweils acht Sprechfunk- und Jugendgruppenleiterlehrgängen, einer Aufzugwärter-Schulung und einem Zug- und Gruppenführerseminar.

Ein Jugendwart absolviert die Fortbildung zum Erwerb des Gesundheitszeugnisses. Die Brandschutzerziehungsgruppe der Indener Wehr war in allen Kindergärten und Schulen der Gemeinde in Sachen Brandschutzerziehung aktiv und begleitete die Räumungsübungen. Dienstsport wird in der Sporthalle Merödgen betrieben.

Aus dem Feuerwehretat 2015 wurden unter anderem neue Atemschutzgeräte, ein neues Laptop und Bekleidung finanziert. Seit August 2015 ist die Indener Wehr mit einem neuen Internetauftritt unter technischer Federführung von Daniel Göbbels online.

„Die Freiwillige Feuerwehr Inden ist technisch und personell auf einem guten Weg“, lobte Kreisbrandmeister Karl-Heinz Eismar.

Ehrungen: Für 75 Jahre Mitglied der Feuerwehr wurde Hermann Offergeld geehrt, für 70-jährige Treue Anton Laven. 50 Jahre: Rudolf Pfennings, Goswin Krebs senior und Rainer Plum. Die Silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Düren erhielten Patrick Erz und Sebastian Pohl, die Silberne Ehrennadel der Landesjugendfeuerwehr NRW Volker Abels. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierten Markus Buhs und Ralf Hannot. Sie wurden von Bürgermeister Jörn Langefeld mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes in Silber ausgezeichnet. 35-jähriges Dienstjubiläum begingen Norbert Feibig und Heinz-Peter Mertens, ihnen gebührte das Feuerwehrehrenzeichen in Gold.

Beförderungen: Zum Oberfeuerwehrmann wurden Dennis Berretz, Florian Freyer und Tom Weiß befördert. Hauptfeuerwehrmänner sind nunmehr Dennis Jungherz und Stefan Strauch. Zu Unterbrandmeistern wurden Andreas Krott und Tobias Schmitz erhoben. Oberbrandmeister dürfen sich Dietmar Bannat, Patrick Erz und Daniel Göbbels nennen. Zum Hauptbrandmeister wurde Christian Lorenz befördert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert