Titz - Gemeinde Titz diskutiert: Wie kann der Lkw-Verkehr reduziert werden?

Gemeinde Titz diskutiert: Wie kann der Lkw-Verkehr reduziert werden?

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Titz. Seit vielen Monaten beschäftigen sich Rat und Verwaltung der Gemeinde Titz mit dem Lkw-Verkehr auf der Straße „Zur Düppelsmühle“, von dem sich die Anwohner stark belästigt fühlen.

Schon einige Sitzungsrunden haben die Entscheidungsträger des Kreises Düren, der Polizei und der Titzer Verwaltung hinter sich gebracht, um nach einer einvernehmlichen Lösung zu suchen, der die Belästigungen, die durch den Verkehr zu der landwirtschaftlichen Lagerhalle hinter der Düppelsmühle entstehen, zu minimieren. Im jüngsten Gespräch, so wurde den Ratsmitgliedern mitgeteilt, sei vereinbart worden, dass für eine erste Verringerung der Belästigungen der Anwohner die Lkw-Verkehre auf unterschiedliche Straßen verteilt werden sollen.

Angedacht ist, dass die Anfahrt wie bisher über die Straße „Zur Düppelsmühle“ erfolgen könne, die Abfahrt jedoch über die „Kölner Straße“.

Auch die Verkehrsführung über den existierenden Wirtschaftsweg am Reitstall vorbei wird inzwischen wieder diskutiert, trotz der Bedenken, die vor Monaten von Straßen NRW bezüglich der Ein- und Ausfahrt hinter dem Kreisverkehr am Einkaufszentrum erhoben wurden. Angedacht ist weiterhin eine Verlängerung der Heinrich-Gossen-Straße anzulegen. Die wäre allerdings mit Kosten für den Ausbau in Schotterbauweise verbunden.

Für eine solche Lösung, welche die Vertreter der Gemeinde unter ausdrücklichem Finanzierungsvorbehalt des Gemeinderates, so Bürgermeister Jürgen Frantzen in der jüngsten Ratssitzung, gestellt haben, werden derzeit die Kosten ermittelt. Diese Variante ist zudem davon abhängig, ob ein privater Eigentümer einen Streifen seines Grundstücks zur Verfügung stellt. Entsprechende Gespräche führe derzeit die Verwaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert