Gemeinde Aldenhoven kürzt Zahlungen an die Sportvereine

Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Die hochverschuldete Gemeinde Aldenhoven wird die Zahlungen an die Sportvereine in drei Jahren insgesamt um einen zweistelligen Prozentwert kürzen.

Das ist das Ergebnis eines Gesprächs von Bürgermeister Lothar Tertel mit den Vereinsführungen. Wie Tertel erklärte, haben die Vereine Verständnis gezeigt, dass „gespart werden muss”.

Die Zahlungen gehören zu den freiwilligen Leistungen. Die Gemeinde ist in einer derart katastrophalen finanzpolitischen Lage, dass diese jetzt auf dem Prüfstand stehen.

Mit einer „abgespeckten Liste”, die der Kommunalaufsicht, dem Kreis Düren, vorgelegt wird und die Zuwendungen im Volumen von gut 512.000 Euro auch im Bereich Bildung und Kultur umfasst, soll sichergestellt werden, dass „die Vereine weiter existieren können”, erläuterte Tertel.

Die Gemeinde hat in diesem Jahr erstmals vor den Sommerferien keine „Fun-Tickets”, stark verbilligte Bus- und Bahn-Fahrkarten für Jugendliche, ausgegeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert