Linnich - Geld fließt ins Hallenbad

Geld fließt ins Hallenbad

Von: Otto Jonel
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Das Linnicher Hallenbad ist wieder auf der Agenda. Im Arbeitskreis Hallenbad vollzog die PKL (Parteilose Kandidaten Linnichs) die Kehrtwende von der Kehrtwende.

Der Neubau des Feuerwehrgerätehauses für die Löschgruppe Gereonsweiler - gegebenenfalls mit der Nachbarlöschgruppe Ederen - aus Mitteln des Konjunkturpakets II ist vom Tisch.

Die dafür vorgesehenen 340.000 Euro sind wieder dort, wo sie gedanklich abgezogen worden waren - beim Hallenbad Linnich nämlich. Das ist das wesentliche Ergebnis der ersten Sitzung des Arbeitskreises Hallenbad, das die Grundlage bieten wird für die endgültige Entscheidung des Stadtrates über die Mittelverwendung am 4. November.

Da dem Feuerwehrgerätehaus ohnehin noch die planungsrechtliche Basis fehlt und die bis zum 4. November kaum umzusetzen ist, legten die PKL-Mitglieder im Arbeitskreis den Schalter um. Auch sie sind nun dafür, die ursprünglich vorgesehenen 340.000 Euro KPII-Mittel in die Hallenbadsanierung zu stecken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert