Jülich - Gelber Käfer picknickt auf grüner Insel

Gelber Käfer picknickt auf grüner Insel

Von: Nicola Gottfroh
Letzte Aktualisierung:
oldtimer-bu
Dieser strahlend gelbe Käfer war einer der Hingucker beim Oldtimer-Picknick im Brückenkopf-Park. Seine Besitzer fachsimpeln. Foto: Gottfroh

Jülich. Beeindruckt, geradezu ehrfürchtig umrundet ein Brückenkopf-Park Besucher eines der zahlreichen Fahrzeuge, die die grüne Insel im Herzen der Herzogstadt für sich erobert haben: Es ist nicht irgendein Auto, wie es täglich hunderttausendfach über die Straßen der Republik brettert, sondern ein wahres Schätzchen, ein cremefarbener Mercedes SL aus dem Jahr 1956.

„Das war kein Auto für Jedermann. Sportler und Schauspieler haben diesen Wagen gefahren. Auch Grace Kelly hatte einen”, schwärmt Besitzer Walter Schorn, der seinen Wagen liebevoll Rosemarie nennt.

Wenige Meter neben dem ehrfürchtigen Autofan quietscht eine Parkbesucherin beim Anblick eines alten Käfers: „Ist der nicht toll - so einen hatten meine Eltern auch, als ich noch ein Kind war.” Wie viele andere Besucher fühlten sich wohl auch diese beiden Autofans in eine vergangene Zeit zurückversetzt. Selten sah man so viele historische Fahrzeuge an einem Fleck wie an diesem Tag im Brückenkopf-Park.

Einen Sonntag lang entstand vor der wunderbaren Kulisse des Parks ein lebendiges Museum der Automobilgeschichte - und eine Begegnungsstätte für Oldtimerfans. Zum zweiten Mal veranstalteten die Oldtimerfreunde Langerwehe im Jülicher Brückenkopf-Park ein Oldtimer-Picknick. Bei herrlichem Sommerwetter nutzen zahlreiche Besitzer dieser motorisierten Antiquitäten die Möglichkeit, ihre Kostbarkeiten anderen Autofans zu präsentieren und selbst ein wenig untereinander zu fachsimpeln - Motorengeflüster eben.

Und so fuhren laut Rene Weißhaupt, dem Vorsitzenden der Langerweher Oldtimerfreunde, rund 100 Oldies in den beliebten Park ein: Die Palette der Fahrzeuge, die Jülichs Ausflugsziel für sich entdeckten, war überaus beeindruckend. „Wir haben viele tolle Autos dabei. Einige sind echte Seltenheiten”, freute sich Weißhaupt.

Mit dabei war etwa das einst meistverkaufte Auto der Welt, ein Ford-T aus dem Jahr 1914. Das Vehikel, das die meisten Parkbesucher nur noch aus Filmen kannten, durften sie beim Oldtimer-Picknick einmal aus nächster Nähe bewundern. Doch nicht nur Schätze aus der automobilen Frühzeit sorgten für Begeisterung bei den Motorenfans: auch die Fahrzeuge „jüngeren Datums”, unter anderem ein Porsche 912 aus den 70er Jahren wurden bewundernd in Augenschein genommen. Auch der 45 Jahre alte Trabbi, den Brigitte Gaiser und Oliver Gebel zeigten, war ein Hingucker, ebenso wie Werner Keemß´ „Cremeschnittchen”, ein Renault 4CV aus dem Jahr 1955.

Auf der Parkwiese packten die Oldtimerbesitzer wie in vergangenen Zeiten ihr mitgebrachtes Picknick aus - schließlich spielte dies an diesem Tag eine ganz besondere Rolle. Die Parkbesucher waren schließlich aufgefordert, die originellsten Arrangements zu prämieren.

Auch die Besitzer der alten Schätzchen waren einen Blick wert - viele hatten ihren Kleidungsstil den zeitlosen Schönheiten an ihrer Seite angepasst: Gerald und Ute Köhler etwa hatten sich den Look der 50er zugelegt - für sie Ehrensache, schließlich sind sie echte Fans der heißen Rock´n´Roll Zeit, sind im Dürener RocknRoll Club und fahren einen Borgwart aus dem Jahr 1960. Und auch Ingrid Theuring und Josef Lürken, die ihr Picknick vor einem Audi 100 Coupe f aus dem Jahr 1972 aufgebaut hatten, waren im 70er-Jahre-Kleidung gehüllt.

Für die Autofans war das Oldtimer-Picknick im Park ein voller Erfolg. Und noch jemand wird sich freuen. Die Kinderonkologie im Klinikum Aachen, die von den Langerwehern seit Jahren unterstützt wird, erhält den Reinerlös des Picknicks.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert