Geballte Kompetenz verstärkt die Linnicher Chirurgie

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:
8589642.jpg
Eine gute Wahl getroffen zu haben, beanspruchen beide für sich: Dr. Arjan Mullahi, neuer Chefarzt der Chirurgie im Linnicher Krankenhaus (r.), und der Kaufmännische Direktor, Jann Habbinga. Foto: Jonel

Linnich. Das Personalkarussell am St. Josef-Krankenhaus kommt in der Spitze allmählich zur Ruhe. Am 1. Oktober tritt ein neuer Chefarzt seinen Dienst an.

Arjan Mullahi wird die Funktion und den medizinischen Bereich von Dr. Horst Stephan übernehmen, der seit 2004 in der leitenden Position als Chefarzt der Chirurgie mit Ausrichtung Chirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin am Linnicher Krankenhaus tätig war. Stephan wird sich in Jülich als Orthopäde niederlassen.

„Es war unser Ziel wie auch das von Dr. Stephan, einen nahtlosen Übergang zu vollziehen“, erklärt Jann Habbinga, Kaufmännischer Direktor des St. Josef-Krankenhauses, unüberhörbar äußerst zufrieden, dass dieses Ziel erreicht wird mit einem Nachfolger, der ein Mann für die Zukunft ist. Mullahi wird nicht nur Dr. Stephans Funktion in der Doppelbesetzung der Chirurgie mit zwei Chefärzten an der Seite von Dr, Helmut Saler ausfüllen. „Herr Mullahi hat die Kompetenz, auch allein beide Funktionen zu übernehmen“, sagt Habbinga mit Blick auf Chefarzt Dr. Salers Wechsel in den Ruhestand in einigen Jahren.

Der 43-jährige, gebürtige Albaner Arjan Mullahi hat die Geschäftsführung des Trägers augenscheinlich beeindruckt. Im finalen Auswahlverfahren habe er „klar überzeugt“ und den Zuschlag erhalten, so Habbinga. Ein Glücksfall für das Krankenhaus ist, dass Arjan Mullahi aus der Region kommt: Seit 2011 ist er Oberarzt an der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Krankenhaus Düren und kennt seinen neuen Arbeitgeber und das Haus in Linnich.

Und auch für ihn war Linnich erste Wahl: „Das Reizvolle in Linnich ist das breite Spektrum“, begründet er seine Entscheidung für ein im Vergleich zu Düren kleines Haus. Hier ist neben den Fertigkeiten in einem Spezialgebiet Allrounderkönnen gefragt. In dieser Hinsicht hat Mullahi eine eindrucksvolle berufliche Vita vorzuweisen. Er ist Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie mit spezieller Unfallchirurgie, letztes als Voraussetzung für die Durchgangsarztzulassung. Letzteres ist neben Endoprothetik und Arthroskopie auch die Unfallchirurgie ein Schwerpunkt. Arthroskopische und offene rekonstruktive Operationen an allen Gelenken, künstliche Gelenkersatzoperationen inklusive Wechseloperationen und Wirbelsäulenchirurgie und Fußchirurgie zählen zu seinem „Leistungsspektrum“.

In seiner nun 20-jährigen Berufslaufbahn hat Herr Mullahi bereits über 5000 Operationen vorgenommen. „Ich hatte das Pech, dass mir meine Chefs immer vertraut haben und ich so viel operieren durfte“, flachst er lächelnd. Verwaltungschef Habbinga sieht darin eine Bestätigung der richtigen Wahl in einer wichtigen Personalentscheidung; „Wir wollten jemanden, der sein Handwerk sehr gut beherrscht.“ Mit dieser hohen Operationsqualität verfüge das Haus über einen Fachmann, „der gerufen wird, wenn andere nicht mehr weiterkommen“.

Bei aller fachlichen Kompetenz setzt Mullahi einen weiteren Schwerpunkt für seine künftige Arbeit in Linnich. „Ich sehe meine Verantwortung auch im Hinblick auf die kollegiale Zusammenarbeit hier im Haus und mit den niedergelassenen Kollegen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert