Jülich - Ganz wichtiger Auswärtssieg für den TTC Indeland

Whatsapp Freisteller

Ganz wichtiger Auswärtssieg für den TTC Indeland

Von: tm
Letzte Aktualisierung:
16215852.jpg
Gewann das Top-Einzel gegen den Mainzer Irvin Bertrand und das Doppel mit dem starken Tobias Rasmussen jeweils in fünf Sätzen: Jülichs Spitzenspieler Martin Allegro. Foto: Król

Jülich. Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Zweiten Bundesliga unternahmen die Tischtennis-Profis des TTC Indeland am Karnevalssamstag. Unbeirrt von jeglichem närrischen Treiben behielten Martin Allegro und Co. die Nerven und siegten mit 6:4 beim 1. FSV Mainz 05. Das Hinspiel hatten sie noch im November in eigener Halle verloren.

Damals waren die Indeländer ersatzgeschwächt an die Platten getreten, denn sowohl Aliaksandr Khanin als auch Brian Afanador fehlten. Die waren diesmal dabei, ergänzt noch durch Dragos Olteanu, den Trainer Miroslav Broda für das Doppel nominiert hatte. „Aliaksandr ist nicht der ideale Doppelspieler. Vor allem aber können unsere Doppel unter der Woche nicht zusammen trainieren“, begründete der Trainer seine Entscheidung. Die war in Mainz noch nicht von Erfolg gekrönt, aber der Auftritt von Afanador/Olteanu bei ihrer Fünf-Satz-Niederlage berechtigte zu Hoffnungen für die Zukunft. Dafür gewannen Allegro und Rasmussen ihr Doppel in fünf Sätzen.

Im oberen Paarkreuz lief zunächst nichts, denn sowohl Allegro als auch Afanador hatten ihre Mühen mit den Linkshändern auf der anderen Seite. Beide Einzel gingen glatt verloren. „Ich glaube, dass gerade das untere Paarkreuz in Mainz entscheident sein wird“, hatte Broda vorher orakelt. Er sollte Recht behalten, denn Khanin und auch Rasmussen präsentierten sich in glänzender Form. Besonders Tobias Rasmussen gelangen schwere Schläge in präziser Ausführung, was sowohl Kyril Barabanov als auch Felipe Olivares zur Verzweiflung trieben. „Diese Spiele haben sehr zu seinem Selbstbewusstsein beitragen“, freute sich sein Trainer.

Da auch Khanin mutig spielte und in seinen Einzeln keinen Satz abgab, besorgten die beiden vier Punkte für das Konto des TTC. Den Rest steuerte Martin Allegro mit einem Fünfsatzsieg im Top-Einzel über Irvin Bertrand bei. Nur Brian Afanador stand in seinen Einzeln auf ziemlich verlorenem Posten.

Der TTC Indeland rangiert nach dem Auswärtssieg damit immer noch auf dem neunten und damit vorletzten Platz in der zweiten Bundesliga, hat aber Tuchfühlung zu den nächsten Mannschaften aufgenommen. Nach Verlustpunkten liegen die Jülicher nur noch zwei Punkte hinter Mainz und Bad Hamm . Am 24. Februar steht gegen den Tabellenzweiten Bad Homburg allerdings ein extrem schweres Heimspiel auf dem Spielplan.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert