Fußquetschung nach Unfall an Zapfsäule

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Am Montagvormittag ist an einer Tankstelle die Welt zu klein für zwei Frauen geworden, die dort ihre Fahrzeuge mit Benzin befüllen wollten.

Eine Jülicherin musste mit einer Fußquetschung ins Krankenhaus. Kurz vor 11.00 Uhr hatte eine 29 Jahre alte Ortsansässige ihr Kleinkraftrad zum Betanken an eine Zapfsäule eines Tankbetriebs in der Römerstraße gestellt.

Während sie neben dem Zweirad stehend den Kraftstoff einfließen ließ, wollte auch eine Autofahrerin aus Hückelhoven die dahinter angebrachte Zapfstelle anfahren. Beim Vorbeirollen überfuhr die 32-jährige Autofahrerin dann offenbar einen Fuß der Jülicherin.

Noch unklar ist allerdings, wie es zu dem Missgeschick kommen konnte, denn nach Angaben der beteiligten Frauen soll es zuvor zu einer Verständigung über das weitere Vorgehen an den Zapfanlagen gekommen sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert