Fußgänger von Auto erfasst: Schwer verletzt

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Unterschiedlich schildern Zeugen den Hergang eines Verkehrsunfalls, bei dem sich am Montag ein 30 Jahre alter Mann aus Jülich schwere Verletzungen zugezogen hat.

Gegen 07.50 Uhr war eine 40-jährige Frau aus Linnich mit ihrem Auto auf der Großen Rurstraße aus Richtung Neusser Straße kommend unterwegs und beabsichtigte nach links in die Bahnhofstraße abzubiegen.

Gleichzeitig querte nach Angaben von zwei Zeuginnen der Jülicher als Fußgänger, trotz Rotlicht, den Fahrweg der Linnicherin, die einen Zusammenstoß nicht vermeiden konnte. Sie gaben an, dass der Passant aus Richtung Rathaus kommend in Richtung Sparkasse unterwegs gewesen sei.

Genau in umgekehrter Gehrichtung und bei für ihn geltendem Grünlicht will jedoch ein anderer Zeuge den Mann als Teil einer Fußgängergruppe gesehen haben, als es dann zum Unfallgeschehen gekommen sei.

Mit einem Rettungswagen wurde der verletzte Fußgänger nach dem Unfall, bei dem am Wagen ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro entstand, ins Krankenhaus transportiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert