Fußballkreis rüstet Jugend mit neuem Spielgerät aus

Von: gre.
Letzte Aktualisierung:
12864925.jpg
Da kam bei F-Junioren Freude auf, die mit Fußbällen und Trikots beschenkt wurden. Im Hintergrund von links: Jugendbetreuer Bastian Jordans, Kirsten Nowicki (IKK), Jugendleiter Marcel Riek und Kreisjugendobmann Wolfgang Dembsky. Foto: Greven

Schleiden. Ab Freitag wird die Sportwoche des SC Amicitia fortgesetzt. Diesmal gehört sie ganz allein den Junioren-Mannschaften, die bis zum Sonntag in den einzelnen Altersklassen ihre Wettkämpfe austragen. Insgesamt nehmen 39 Mannschaften an dem Turnier teil, deren Zusammensetzung Maik Hütten übertragen war.

Am Freitag, 26. August, beginnen die A-Junioren um 17.30 Uhr, deren Teilnehmer über die volle Spielzeit gehen. Neben der Amicitia sind SV Aachen-Hörn, Viktoria Koslar, Spielvereinigung Schwarz-Weiß Düren und Alemannia Mariadorf am Start. Am Samstag, 27. August, treffen am Vormittag ab 9.30 Uhr die D-Junioren aus folgenden Vereinen aufeinander: Amicitia Schleiden, Sportfreunde Düren, Borussia Freialdenhoven, SV Eilendorf und SG Gey-Straß. Die Spielzeit beträgt 1 x 15 Minuten.

Am Nachmittag treten insgesamt acht F-Junioren-Teams an, die aus folgenden Vereinen kommen: Amicitia Schleiden, FC Junkersdorf Köln, Borussia Freialdenhoven, Concordia Oidtweiler, Eintracht Kornelimünster, Pol-TuS Linnich, Alemannia Mariadorf und SV Eilendorf. Spielzeit 1 x 12 Minuten.

Am Abend trifft schließlich eine C-Junioren-Kombination von Schleiden und Freialdenhoven auf Viktoria Koslar. Dieses Spiel geht über 2 x 35 Minuten.

Der Sonntag, 28. August, gehört den jüngsten Sportlern. Ab 9 Uhr treffen zwölf E-Junioren-Mannschaften aufeinander. Das sind je zwei Mannschaften aus Schleiden und Freialdenhoven, ferner von Salingia Barmen, Viktoria Birkesdorf, VfR Würselen, 1. FC Heinsberg-Lieck, Eintracht Verlautenheide, DJK Giesenkirchen, Viktoria Koslar und SV Eilendorf. Spielzeit 1 x 12 Minuten.

Über die gleiche Spieldauer gehen am Nachmittag auch die sieben G-Junioren, die aus folgenden Vereinen kommen: Amicitia Schleiden, Eintracht Warden, Viktoria Koslar, SC Ederen, SC Stetternich, Salingia Barmen und Borussia Freialdenhoven.

Nicht nur die Kids aus Schleiden und Umgebung wissen die ausgezeichnete Jugendarbeit bei der Amicitia dank einer vielköpfigen Betreuertruppe zu schätzen. Auch höheren Orts ist man darauf aufmerksam geworden.

Dank eines Sponsorings der IKK überreichte der Kreisjugendausschuss-Vorsitzende Wolfgang Dembsky der Jugendabteilung zehn Fußbälle der Größe 3, die neuerdings für den Spielbetrieb der Bambini- und F-Jugendmannschaften vorgeschrieben sind. Die Marketing-Leiterin der Innungskrankenkassen, Kirsten Nowicki, übergab den Spielern der F-Jugend zudem einen Satz Trikots.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert