Fußballerinnen aus Haus Overbach gewinnen dritten Kreistitel

Letzte Aktualisierung:

Barmen. Fußball wird großgeschrieben am Gymnasium Haus Overbach (GHO), bei den Jungen ebenso wie bei den Mädchen. So gibt es seit einigen Jahren eine eigene Fußball-AG an der Barmener Schule, inzwischen in Kooperation mit dem SV Viktoria Koslar.

Das sportliche Engagement der Overbacher trägt Früchte, die sich sehen lassen können. In diesem Jahr wurde das Mädchen-Team der Jahrgänge 1999/2000 bereits zum dritten Mal Kreismeister. In einem spannenden Spiel mit reichlich Chancen auf beiden Seiten besiegte die Overbacher Auswahl das Franziskus-Gymnasium aus Vossenack am Ende mit 2:1. Durch den Treffer von Isabell Rensinghof gingen die Overbacherinnen in der ersten Hälfte in Führung, nach der Pause erhöhte Elisa Vollrath auf 2:0. Antonia Peters und Eva Rosenzweig sorgten mit unermüdlicher Abwehrarbeit dafür, dass dem Team aus Vossenack zunächst kein Treffer gelingen wollte.

Zehn Minuten vor dem Ende der Partie gelang den Gästen zwar der Anschlusstreffer, ein zweites Tor für die Mannschaft aus Vossenack blieb trotz einiger guter Gelegenheiten aus. Maßgeblichen Anteil am letztlich verdienten Sieg hatte auch Torhüterin Leandra Klingbeil, die ihrem Team mit tollen Paraden den Titel sicherte.

Zwar blieben sie in diesem Spiel ohne eigenes Tor, aber dennoch war auch die engagierte Leistung von Lea Surma, Lea Kehren und Charlotte Pape, die immer wieder gefährliche Vorstöße in die gegnerische Hälfte unternahmen, erwähnenswert. Im Mittelfeld beschäftigte Anna Speier mit ihrem variablen, ballsicheren Spiel die Gegnerinnen.

Fazit: Ein wirklich sehenswertes Spiel zwischen zwei guten Mannschaften, das auf dem Kunstrasenplatz des kooperierenden Vereins in Koslar ausgetragen wurde.

In der nächsten Runde dürfen nun die Mädchen aus Overbach mit ihrem Betreuer Wolfgang Speier den Kreis in der Hauptrunde der Bezirksmeisterschaft im Rahmen des Landessportfestes der Schulen vertreten. Die Spiele werden Ende April in Pulheim ausgetragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert