Aldenhoven - Fusion der Raiffeisenbank Aldenhoven und der Aachener Bank

Fusion der Raiffeisenbank Aldenhoven und der Aachener Bank

Letzte Aktualisierung:
10869510.jpg
Geschäftsstellenleiterin Stephanie Worms von der Filiale Aldenhoven der Aachener Bank mit dem Relikt „aus der guten alten Zeit“, dem blauen Sparbuch. Foto: Greven

Aldenhoven. Es bleibt nicht alles beim Alten nach der Fusion der Raiffeisenbank Aldenhoven mit der Aachener Bank.

Optisch ist es schon eine wesentliche Neuerung, dass das gute alte blaue Sparbuch durch ein Loseblatt-System abgelöst wird. Bei der ersten Kontenbewegung erhält man das blaue Buch entwertet zurück und erhält als Ersatz eine Kontoauszugmappe. Seit schätzungsweise mindestens 100 Jahren ist das Sparbuch der Liebling der Deutschen. Die Bundesbürger legen mehrheitlich ihr Geld auf diese Weise zurück. Ihnen ist die Sicherheit viel wichtiger als die hohe Rendite. Das Sparbuch ist der Klassiker unter den Geldanlagen.

Gewohntes Büchlein

Im Grundsatz ändert sich hieran auch nichts. Nur die Form der Darstellung ist anders geworden. Ältere Menschen sehen den Verlust „ihres Büchleins“ mit Wehmut. Wenn man von Kindesbeinen daran gewöhnt ist, es beispielsweise über Krieg und Evakuierung sorgsam gehütet hat, ist das verständlich.

Jüngere Kunden betrachten diese Neuerung mit anderen Augen. Für sie sind Loseblatt-Systeme selbstverständlich. Eigentlich ist diese Neuerung sogar kundenfreundlicher.

Per Bankautomat

Wollte man bisher Geld auf das Sparkonto bringen oder von ihm abheben, war das nur durch die persönliche Vorstellung am Bankschalter und unter Vorlage des Sparbuches möglich. Heute geht das auch vom Bankautomaten aus. Dafür benötigen die Kunden der Volks- und Raiffeisenbank lediglich ihre VR-BankCard und die persönliche PIN. Dann lassen sich auch außerhalb der Geschäftszeiten Ein- und Auszahlungen tätigen.

Solange BankCard und PIN nicht in unbefugte Hände gelangen, ist die Sicherheit nicht gefährdet. Im Gegenteil, wenn das Sparbuch nicht durch Kennwort gesichert war, wurde die Berechtigung bei Vorlage des Buches bei Abhebungen nicht geprüft.

Ein Anderes ist allerdings gewöhnungsbedürftig: Auf dem Sparbuch wurden Veränderungen zeitgleich beurkundet. Jetzt kann der Kunde seinen aktuellen Sparbuchkontoauszug an den Kontoauszugsdruckern der Geschäftsstellen ziehen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, die Bewegungen auf dem Sparkonto im Online-Banking stets zu verfolgen. So bleiben die Kunden auch mit der neuen Variante des Sparbuchs immer auf dem aktuellen Stand.

Die Aachener Bank hat bereits vor einigen Jahren das Sparbuch durch die zeitgemäße Variante mit BankCard und Kontoauszugsmappe ersetzt und mit dieser Umstellung nur positive Erfahrungen gemacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert