Für den Korneliusmarkt in Rödingen sind alle Vorbereitungen getroffen

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
15331717.jpg
In den Startlöchern zum Rödinger Korneliusmarkt: Die Organisatoren der Marktkommission und interessierte Aussteller trafen sich zur Vorstellungsrunde. Foto: Jagodzinska

Rödingen. Wenn in Rödingen am 19. September, um 11 Uhr der Korneliusmarkt offiziell eröffnet wird, werden die Besucher nichts davon merken, wieviel Planungsarbeit im Vorfeld von der Marktkommission mit ihrem Logistikchef Wilhelm Hintzen bewältigt werden musste.

Beim Vorstellungstreffen im Lokal „Zur Eiche“ bestätigte Hintzen die äußerst positive Entwicklung der traditionell an einem Dienstag veranstalteten Präsentation von Handwerk, Kunst, Maschinen, Produkten aus eigener Herstellung und Kunstgewerbe. Bei gebührenfreier Marktteilnahme und dem Verbot von Trödel werden etwa 60 Marktbeschicker erwartet, die für das dem Korneliusmarkt eigene Flair sorgen werden.

Den Kern bildet eine Vielzahl von Ständen, die bereits seit vielen Jahren zum positiven Gesamteindruck beitragen. Vereinzelt haben bewährte Anbieter aus den verschiedensten nachvollziehbaren Gründen ihre Teilnahme diesmal absagen müssen. „Wir haben viele neue Anfragen, ich freue mich besonders über zusätzliche Demonstration ursprünglichen Handwerks wie etwa der Drechslerei“, sagte Hintzen im Vorgespräch. An Besetzungsmöglichkeiten mit Blick auf die Erweiterung der Vielfalt fehlt es offensichtlich nicht. So hat beispielsweise der „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Aachen“ bezüglich der Mitgestaltung angefragt.

„Die Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert vorzüglich“, freut sich Hintzen und sieht darin eine erfreuliche Bestätigung des Konzepts. Als unverzichtbarer Bestandteil des Marktgeschehens werden wieder die örtlichen Vereine, wie die St. Sebastianus Schützenbruderschaft, die KG Rot-Gold oder der Geschichtsverein und der Bürgerverein mit einigen Mitgliedern anwesend sein, die gerne über das Geschehen im Verein und rund um ihre Aktivitäten Auskunft geben werden.

Viele Besucher kommen aus Verbundenheit zum Ort oder zu den lokalen Vereinen und werden sich sicher über die Teilnahme der Schule und des Kindergartens freuen. Mit viel Freude haben die Kinder einige Tänze vorbereitet, die immer wieder gerne gesehen werden.

Dazu zählen auch die von Steffi Notthoffs agentur85 geplanten Bühnenauftritte diverser Gruppen. Nach ihren Demonstrationen freuen sich die Kleinen sicher auf ein paar Runden auf dem Kinderkarussell, neben dem diesmal auch ein Zuckerwagen mit Süßigkeiten lockt.

Noch bis 17. September besteht für Aussteller die Möglichkeit, sich beim Organisationsleiter Wilhelm Hintzen per Mail an wilhelm.hintzen@t-online.de oder persönlich am Samstag vor dem Markttermin bei der Platzbesichtigung auf dem Markt in Rödingen, bei der die Standplätze vergeben werden, zu bewerben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert