Frühlingserwachen im Jülicher Park

Von: Antonius Wolters
Letzte Aktualisierung:
9854967.jpg
Imanuel Immergrün, der beim Frühlingserwachen im Park gastiert, hat in seiner einzigARTigen Schubkarre immer ein Gartenfest dabei. Foto: Brückenkopf-Park
9853579.jpg
Park-Chef Hajo Bülles (v.r.) präsentiert mit den Eheleuten Hambücker das Plakat zum anstehenden Frühlingserwachen. Foto: Wolters

Jülich. Das Frühlingserwachen steht zwar erst am kommenden Wochenende, 18. und 19. April, im Jülicher Brückenkopf-Park auf dem Programm, doch die Freizeiteinrichtung und ihre Besucher waren auch bereits am vergangenen Wochenende von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt.

So sorgte das herrliche Wetter für einen enormen Andrang im Park, wo von Freitag bis Sonntag 3719 Besucher gezählt wurden. „Der schwache Samstag mit rund 350 Gästen hat uns einen Spitzenwert für April gekostet“, berichtete Heinrich Horrig die aktuellen Zahlen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Immerhin besteht beim Frühlingserwachen die Chance, diesen schon sehr guten Wert noch zu toppen, sofern das Wetter wie erhofft mitspielt.

Horrig weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass beim Frühlingserwachen neben dem normalen Eintrittspreis kein weiterer Beitrag für die Teilnahme am Unterhaltungs- und Rahmenprogramm des Familienfestes fällig wird, das an beiden Tagen um 10 Uhr beginnt und bis 19 Uhr läuft. Die Kassen des Parks öffnen dann jeweils schon um 9 Uhr.

Das Unterhaltungs- und Mitmachprogramm richtet sich insbesondere an die Kinder und jugendlichen Gäste, die etwa in einem Zirkuszelt Teller drehen, Diabolos durch die Luft fliegen oder beim Hula Hoop ihre Hüften kreisen lassen. Weitere körperliche Betätigungsmöglichkeiten bestehen auf dem Hüpf-, Spiel- und Tobeparcours, der mit Kullerkreisel, Rolltonnen, Pedalos, Hüpfbrettern und Swingcars bestückt ist.

Ein weiterer Glanzpunkt ist hier sicherlich die zwölf Meter lange Rollenrutschbahn. Wagemutige können hier mit einem Skibob von einem Podest aus in atemberaubender Geschwindigkeit starrten. Für die etwas kleineren Gäste sind eine Mini-Hüpfburg sowie die Vorstellungen von Fakir oder Zauberer sicherlich ebenfalls attraktiv.

Erwachsene, die sich solchen Bewegungsspielen nicht widmen möchten, finden auch reichlich frühlingshafte Informationen. Als Expertin für Gartenfragen zieht Ilse Berg mit ihrem Bollerwagen kreuz und quer durch den Park. Jeder Zwischenstopp endet mit einer kurzen Straßenshow voller Comedy, Artistik und Jonglage.

Auch Gartenexperte Willi Horstkötter bietet den Besuchern mit humorvollen Kurzvorträgen Einblick in die Geheimnisse professioneller Gartenpflege. So demonstriert er das millimetergenaue Beschneiden der Rasenkante mit einer Nagelschere und die Vorteile des Heckenschneidens mit drei afrikanischen Buschmessern. Der hoch aufgeschossene Immanuel Immergrün mit seiner eigenARTigen Schubkarre und den quietschgelben Siebenmeilen-Gummistiefeln sowie die Blumenliese auf Stelzen sind weitere Protagonisten, die Gartenliebe und Showtalent verbinden.

Das verrückte Puppentheater 1001, die zauberhaften Wesen des Pantaotheaters, ein Marionettentheater sowie das Markttreiben im Bereich der Themengärten runden das vielfältige Angebot für die ganze Familie ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert