Frühjahrsputz am Tagebaurand und im Wald

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
12072455.jpg
Auch die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an der großangelegten Müllsammelaktion in Schophoven. Foto: Jagodzinska

Schophoven. Zeitgleich mit dem sechsten Aachener Frühlingsputztag sammelten Aktive auch im Jülicher Land Müll und räumten auf. Gemeinsam rückten die fleißigen Helfer aus, und rückten dem Unrat zu Leibe.

Zum vierten Mal ging in Schophoven eine Gemeinschaftsaktion der Ortsbauernschaft, angeführt von Vorsitzendem Ulrich Langels, in Zusammenarbeit mit den Jagdpächtern Franz-Peter Claßen und Paul-Heinz Dolfen, der Jugendfeuerwehr und ihren Betreuern an den Start. Die Aufräummaßnahme wird alle zwei Jahre durchgeführt.

Ausgerüstet mit Handschuhen und Müllsäcken durchkämmte ein Trupp von rund 25 Mädchen, Jungen und Männern drei Stunden lang den rund 250 Hektar großen Jagdbezirk am Tagebau vorbei, im Wäldchen und an den Wanderwegen.

Der meiste Müll fand sich im Wald nahe der Kläranlage, darunter ein halbvoller Farbeimer, auch Elektronik wird hier gerne entsorgt. Obwohl nicht mehr in Schophoven ansässig, beteiligte sich CDU-MdL Josef Wirtz, der weiterhin der Ortsbauernschaft angehört, an der Aktion. RWE Power hatten einen Container zum Sammeln der Müllsäcke bereitgestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert