Dürboslar - Frauen repräsentieren die St. Ursula Schützen Dürboslar

Frauen repräsentieren die St. Ursula Schützen Dürboslar

Von: gre
Letzte Aktualisierung:

Dürboslar. „Ein Leben ohne Feste wird öder Alltagstrott.“ Wie wahr wohl ist diese Feststellung gerade eines Priesters. Pfarrer Jürgen Frisch hat sie in der Festschrift der St. Ursula-Schützenbruderschaft Dürboslar niedergelegt, zu deren Präses er kürzlich ernannt worden ist. Als solcher stellt er sich gerne auf dem am kommenden Wochenende beginnenden Fest mit in den Vordergrund.

„Kirmes und Schützenfest“ in Dürboslar, das ist eine willkommene Abwechslung zum Alltag, die man in diesem kleinen, auf Gemeinsinn und auf Traditionen gepolten Dorf zu schätzen weiß. Es ist schon bemerkenswert, wie sehr man hier bei vielen Gelegenheiten an einem Strang zieht und auch zusammen feiert. Deshalb genießt die Schützenbruderschaft in der Bevölkerung ein hohes Ansehen.

Man weiß deren Bedeutung für den Ort zu schätzen, sehr sogar. Man hält hier zusammen, und die Schützen sind ein kräftiges Bindeglied in der Dorfgemeinschaft, nicht zuletzt, weil hier auch die Frauen, die Schützenfrauen, in der Bruderschaft fest verankert sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das weibliche Element in diesem Jahr die Führungsrolle – zumindest in der Repräsentation – übernommen hat.

Sie stellen mit Königin Claudia Hansen, Jungschützenprinzessin Lisa Schneiders und Schülerprinzessin Pia Hansen die Majestäten des Jahres 2018. Ihr großer Auftritt ist aber erst am Sonntag, 17. Juni, wenn sie im Festgottesdienst um 9 Uhr gekrönt werden und natürlich im großen Festzug, der sich in diesem Nachmittag um 15 Uhr in Bewegung setzt.

Die Festlichkeiten beginnen aber schon am Freitag, 15. Juni, um 20 Uhr mit einem Platzkonzert mit dem Musikcorps Würm. Um 22 Uhr ist der Große Zapfenstreich vor der Kirche. Dem schließt sich die Jungschützenparty mit DJ Peter an. Am Samstag beginnt um 20 Uhr der Schützenball mit den „Bremsklötz“ und DJ Tom.

Gemeinsam WM schauen

Am Kirmessonntag laden die Veranstalter vor dem Festzug um 14.30 Uhr zur Cafeteria ein. Nach dem Festzug können die Kirmesgäste im Festzelt gemeinsam die Liveübertragung des WM-Spieles zwischen Deutschland und Mexiko erleben. Auch am Kirmesmontag ist in Dürboslar noch was los. Man trifft sich um 10 Uhr aus alter Tradition zum Dankgottesdienst und anschließend zum Frühschoppen.

Um 20 Uhr haben die Majestäten ihren letzten großen Auftritt auf dem Königs- und Prinzenball.

 

Die Homepage wurde aktualisiert