Frauen, die viele neue Akzente setzen

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
Der von Dorothea Flaskamp (5.v
Der von Dorothea Flaskamp (5.v.l.) gegründete Frauenstammtisch Linnich ist jüngster Täger des Bürgerpreises der SPD Linnich; rechts Laudatorin Marion-Schunck-Zenker und Parteivorsitzender Hans-Friedrich Foto: Kròl

Linnich. Sieht man sich in der Linnicher Vereinswelt genauer um, wie Marion Schunck-Zenker, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Linnich, es getan hat, so kann man wie sie feststellen, dass diese Welt nach wie vor meist von Männern regiert wird.

Andere Akzente setzt im Unterschied dazu der Frauenstammtisch, der sich vor zehn Jahren auf Betreiben der damaligen Gleichstellungsbeauftragten Dorothea Flaskamp gründete und sich seither regelmäßig jeden zweiten Dienstag im Monat trifft.

In seiner zehnjährigen Geschichte setzte der Stammtisch noch weitere Akzente und zwar in kultureller als auch sozialer Hinsicht. Die Frauen haben die Gestaltung der ehemaligen Verkaufsräume des Bosch Dienst Küppers mit Kunstwerken übernommen, der sich seither viel ansprechender präsentiert. Der Bücherflohmarkt, der offene Bücherschrank, Infoveranstaltungen zu verschiedenen Themen wie Erbrecht, Patientenverfügung oder Einbruchssicherung, Ausstellungen, Exkursionen, Autorenlesungen oder gar die Benefizveranstaltung mit Anka Zink zu Gunsten des Glasmalerei-Museums sind nur einige wenige Aktionen, für die diese Frauen stehen.

Ihre Ideen werden bei den monatlichen Treffen geboren, bei der sich die Gespräche zumeist um Kunst und Kultur drehen, doch auch Raum zum Klönen lassen. Bei so viel Tatkraft und ehrenamtlichem Engagement lag es auf der Hand, dass sich der Frauenstammtisch in die Reihe der 18 Träger des Bürgerpreises einfügt, den die SPD Linnich alljährlich verleiht.

Eine gute Wahl, so ging aus den Worten von Marion Schunck-Zenker hervor, die in diesem Jahr die Laudatio hielt. „Wir Linnicher Frauen sind da, wir engagieren uns, und wir bewegen etwas”, meinte sie und hoffte, dass der Frauenstammtisch weiterhin mit vielen Ideen und vollem Schwung agieren möge. Zuvor hatte der Vorsitzend der SPD Linnich, Hans-Friedrich Oetjen, die Gäste begrüßt, darunter auch eine stattliche Zahl ehemaliger Preisträger.

Zwar hätte er sich ebenso, wie die Laudatorin eine bekanntere Persönlichkeit für die Festrede gewünscht, doch abschließend konnte er feststellen: Seine Stellvertreterin hatte die Aufgabe mit Bravour bewältigt. Und so dankte dann auch abschließend Dorothea Flaskamp als Sprecherin des Frauenstammtisches für diese Auszeichnung. Ihr Dank galt allerdings auch allen, die die Frauen bei ihren Aktionen unterstützen und dabei nicht zuletzt, den Ehemännern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert