Frau eingeklemmt: Hubschrauber im Einsatz

Von: red/ma.ho
Letzte Aktualisierung:
foto2
Die 43-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: Horrig
unfall1
Das Auto kam an einem Baum zum Stillstand. Foto: Horrig
foto3
Die L241 musste für die Unfallaufnahme gesperrt werden. Foto: Horrig

Titz. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 241 ist am Dienstagnachmittag eine 43-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden. Die Frau war von der Fahrbahn abgekommen und in eine Böschung geschleudert.

Nach Angaben der Polizei war die Frau gegen 14.25 Uhr auf der L241 in Richtung Jülich unterwegs, als sie in Höhe Jackerath aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam, in eine Böschung schleuderte und gegen einen Baum prallte.

Die Linnicherin wurde dabei in ihrem Auto eingeklemmt. Rettungskräfte mussten die schwer verletzte Frau aus ihrem Wagen befreien. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Würselen gebracht.

Die L241 musste für Unfallaufnahme gesperrt werden - allein durch die vielen Rettungsfahrzeuge gab es für andere Autofahrer kein Durchkommen mehr. Gegen 15.45 Uhr war die Strecke wieder frei.

Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert