Frankonia Broich vor dem Bezirksliga-Aus

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
Matthias Klein sieht für die
Matthias Klein sieht für die nahe Zukunft schwarz. Der Bezirksligist Frankonia Broich kriegt keine Mannschaft zusammen. Foto: hfs.

Broich. Sind sie schon in knapp zwei Wochen vorbei, die glorreichen Zeiten von Frankonia Broich? Der Vorzeigeverein aus dem alten Fußballkreis Jülich steht nun nach einer hervorragenden Saison in der Bezirksliga mit seiner ersten Mannschaft vor dem Aus.

Der Verein war Jahrzehnte lang wegen seiner guten Vereinsarbeit gelobt worden. In der Vorsaison glückte das ersehnte Ziel, in der Landesliga zu spielen.

„Zum jetzigen Zeitpunkt muss ich davon ausgehen, dass am Ende der Saison mindestens zehn Spieler die Frankonia verlassen. Sieben zieht es nach Germania Lich-Steinstraß, drei werden mit dem FC Inden/Altdorf in Verbindung gebracht.” Wenn man in diesen Tagen Obmann Matthias Klein auf die Zukunft der Frankonia anspricht, gibt es wenige Antworten, aber viele unbeantwortete Fragen. Fakt ist, dass Klein seinen künftigen Etat herunterschrauben muss. „Bei uns gibt es eine grundsolide Saisonplanung. Anhand derer musste ich den Spielern mitteilen, dass wir auf Basis der aktuellen Zahlen in der neuen Saison so nicht planen können.”

Zahlen werden öffentlich nicht genannt, dem Vernehmen nach sollten die Akteure in der neuen Saison 20 Prozent weniger kassieren. „Ich habe den Spielern ein neues Vertragsangebot unterbreitet - auf Grundlage verringerter Sponsoreneinnahmen.” Vor vier Wochen, nach dem Abschlusstraining, bat Obmann Klein die Spieler zum Gespräch. „Dabei haben vier sofort gesagt, dass sie nicht mehr spielen werden”, berichtet Klein. Mittlerweile sei diese Gruppe auf zehn angewachsen.

„Ich weiß nicht, ob wir noch eine Mannschaft für die Bezirksliga stellen können”, sagt der Obmann, der natürlich noch die Abmeldefrist abwartet. „Erst danach haben wir Klarheit.” Klein ist nach eigenem Bekunden menschlich von den Spielern enttäuscht. „Seit über zehn Jahren bin ich Mädchen für alles und habe mich für die Mannschaft eingesetzt. Jetzt, wo man einmal ein bisschen Entgegenkommen erwartet oder erhofft, wird man im Stich gelassen.”

Trainer Jasco Coralic „arbeitet hervorragend”, macht der Obmann dem scheidenden Coach ein dickes Kompliment, mit dessen Engagement in dieser Spielzeit der Umschwung kam. Klein tut es leid, dass dieser Wechsel nicht früher vollzogen wurde, aber nach langer Zusammenarbeit bestand zu Vorgänger Karl-Heinz Kunkel fast ein familiäres Verhältnis.

Das letzte Saisonspiel bestreitet Broich am 10. Juni in Frechen. Ob es das letzte in der Bezirksliga ist, wird sich zeigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert