Forum Medizin: Wenn sich Denken und Empfinden leise zurückziehen

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein gesegnetes Alter erreichen in unserem Kulturkreis immer mehr Menschen. Die aktuelle Statistikkurve der Lebenserwartung weist weiterhin, wenn auch nicht mehr so steil wie in den Vorjahren, nach oben. Kein Segen sind Erkrankungen, die in einer längeren Lebenserwartungen begründet liegen. Allein in Nordrhein-Westfalen leben mehr als 320.000 Menschen, die an Demenz erkrankt sind.

Wohlgemerkt: Nicht jeder Mensch wird im Alter dement, aber fast jeder kennt einen an Demenz Erkrankten oder eine betroffene Familie. Stefanie Froitzheim wird beim 26. Forum Medizin diesen speziellen Aspekt näher beleuchten. Sie ist Leiterin der vor acht Jahren eingerichteten Servicestelle Demenz der AOK Rheinland/Hamburg.

Stefanie Froitzheim wird in ihrem Vortrag über die Krankheit selbst, aber vor allem über den Umgang mit ihr sprechen. Darin eingebunden ist ganz entscheidend der Pflegende – vom Angehörigen bis zum professionellen Fachpersonal.

Sicherheit und Orientierung

„Die Menschen brauchen Unterstützung, auch was das häusliche Umfeld angeht“, sagt Stefanie Froitzheim, denn vielfach herrsche der Wunsch des Demenz-Kranken oder seiner Angehörigen vor, möglichst lange im gewohnten häuslichen Umfeld zu verbleiben. „Gerade im Bereich Demenz ist es wichtig, dass den Menschen Sicherheit und Orientierung gegeben ist“, betont die Expertin.

Fragen wie „Was gibt es an Unterstützung für den an Demenz Erkrankten, wo bekommt man Unterstützung?“, wird Stefanie Froitzheim ansprechen. Sie wird sich aber nicht auf den Bereich Hilfestellung allein beschränken. Umgang und Kommunikation werden ebenfalls Aspekte sein, auf die Stefanie Froitzheim eingehen wird.

Stefanie Froitzheim wird wie die übrigen Referenten nach der Vortragsrunde zur Beantwortung von Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen. Der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert