Jülich - Forschungszentrum Jülich hat 30 Azubis mehr

Forschungszentrum Jülich hat 30 Azubis mehr

Letzte Aktualisierung:
Start ins Berrufsleben: die 11
Start ins Berrufsleben: die 115 neuen Auszubildenden des Forschungszentrums Jülich. Foto: FZJ

Jülich. Seit Anfang dieser Woche arbeiten 115 neue Auszubildende im Forschungszentrum Jülich (FZJ) Das sind 30 Azubis mehr als im vergangenen Jahr.

Die 79 männlichen und 36 weiblichen Azubis legen in über 20 verschiedenen Ausbildungsberufen den Grundstein für ihr Berufsleben.

„Mit der Erhöhung der Zahl der Ausbildungsplätze von 85 auf 115 kommen wir unserer selbst auferlegten Verpflichtung vom Anfang diesen Jahres nach”, sagt Karsten Beneke, stellvertretender Vorsitzender des Forschungszentrums. „Im Rahmen von Ausbildungskooperationen unterstützen wir außerdem Firmen in der Region, die alleine nicht ausbilden können.” Zum neuen Jahrgang zählen zusätzlich elf Azubis, die von externen Firmen eingestellt wurden, aber einen Teil ihrer Ausbildung im Forschungszentrum absolvieren. Gut ein Drittel der Jülicher Azubis sind duale Studierende, bei denen ein Bachelor-Studium an einer Fachhochschule mit einer Berufsausbildung im Forschungszentrum Jülich kombiniert wird.

„Das gut funktionierende Zusammenspiel von interner und externer Ausbildung macht es uns seit Jahrzehnten möglich, eine qualitativ hochwertige und praxisorientierte Ausbildung zu gewährleisten”, sagt Dr. Mathias Ertinger, Leiter des FZJ-Geschäftsbereich Personal. „Das belegen die überdurchschnittlich vielen guten und sehr guten Abschlüsse und die zahlreichen Sieger unter den Azubis auf Landes- und sogar Bundesebene.” Das Forschungszentrum Jülich bildet inzwischen seit 51 Jahren aus. Mit den diesjährigen Sommer-Azubis haben seit Beginn der Berufsausbildung insgesamt 4 395 Auszubildende ihre Abschlussprüfung bestanden. Der nächste Berufsinformationstag des FZJ findet am Samstag, 29. September, von 10 bis 16 Uhr in der Zentralen Berufsausbildung statt.

Im Forschungszentrum gibt es folgende Ausbildungsberufe: Biologielaborant, Chemielaborant, Physiklaborant , Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation, Elektroniker für Betriebstechnik, Elektroniker für Geräte und Systeme, Industrieelektriker für Betriebstechnik, Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration, Industriemechaniker Einsatzgebiet Feingerätebau, Technischer Produktdesigner, Fachrichtung: Maschinen- und Anlagenkonstruktion, Mechatroniker für Kältetechnik, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Werkstoffprüfe, Glasapparatebauer , Mediengestalter Digital und Print, Medientechnologe Druck Fachmann für Systemgastronomie, Fachkraft für Schutz- und Sicherheit sowie Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek.

Als Duale Studiengänge werden angeboten: Bachelor of Science in Scientific Programming und Mathematisch-technischer Softwareentwickler (IHK), Bachelor of Arts Business Administration und Kauffrau für Bürokommunikation (IHK), Bachelor of Mechanical Engineering und Industriemechaniker (IHK), Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering und Chemielaborant (IHK), Bachelor of Electrical Engineering und Elektroniker für Betriebstechnik (IHK) und Bachelor of Physical Engineering und Physiklaborant (IHK).

Außerdem bietet das FZJ Praktika an etwa für Schüler der allgemeinbildenden Schulen, für Abiturienten, als Grund- und Fachpraktikum, als Praxissemester für Studenten der Naturwissenschaften für Umschulungsmaßnahmen der Arbeitsagenturen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert