Forscher finden Platz beim Nachbarbetrieb

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
14519624.jpg
Im rückwärtigen Areal des ETC-Geländes sind drei Gebäude ans benachbarte Forschungszentrum Jülich übertragen worden. Foto: Wolters

Jülich. Die Enrichment Technology Company (ETC) hat im Zuge der „Verschlankung“ ihres Standortes am Stetternicher Staatsforst in Jülich nicht allein die Zahl der Mitarbeiter reduziert, sondern auch das Betriebsgelände verkleinert.

Zuletzt sind drei Gebäude an das benachbarte Forschungszentrum Jülich (FZJ) übertragen worden. Zudem ist der Zaun zwischen ETC und FZJ entsprechend versetzt worden.

„Die Gebäude werden komplett vom Projektträger Jülich (PTJ) genutzt“, berichtete Jochen Mohr aus der Öffentlichkeitsarbeit des FZJ über die weitere Verwendung der Immobilien mit einer Bürofläche von rund 2600 Quadratmetern, die zunächst renoviert und dann Zug um Zug bezogen werden. Insgesamt rund 225 PTJ-Mitarbeiter sollen in die Büros ziehen.

Da PTJ aber am Standort Jülich über gut 1000 Mitarbeiter hat, „wird der Projektträger weiterhin an verschiedenen Stellen auf dem Gelände des FZJ zu finden sein“, ergänzt Mohr. Immerhin trägt die Neuerwerbung beim Nachbarn dazu bei, bestehende Platzprobleme der Forschungseinrichtung zu lindern und den Projektträger teilweise zu konzentrieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert