Flammenzauber am nächtlichen Firmament

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Nach dem großen Erfolg der beiden vergangenen Jahre lässt der Brückenkopf-Park Jülich wieder die Funken tanzen. Am 17. und 18. Juli (Einlass jeweils ab 19 Uhr) geben sich beim Internationalen Feuerwerksfestival „Flammenzauber” wieder Spitzen-Pyrotechniker die Ehre.

Nach Einbruch der Dunkelheit verwandeln sie den Himmel zu Musik in eine gigantische Leinwand, auf die sie ihre Kompositionen aus Feuer und Farbe malen.

Für die Feuerwerker, die in diesem Jahr aus Südafrika und der Schweiz kommen, geht es ums Gewinnen. Sie werden deshalb sämtliche Register ihres Könnens ziehen, um das gegnerische Team zu bezwingen und die Jury von sich zu überzeugen.

Natürlich geht es beim „Flammenzauber Jülich” an beiden Festivaltagen schon vor den Feuerwerken hoch her: Live-Musik, Gaukler und Hochrad-Artisten, Heißluftballon-Starts und Ballonglühen (wetterabhängig), das kreative Kinderprogramm, skurrile Lichtobjekte, Gastronomie und vieles mehr sorgen ab dem frühen Abend für feurig-gute Unterhaltung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert