„Fidele Bürder“ Koslar fahren mächtig auf

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
11636680.jpg
Die „3 Colonias“ brachten mit wechselnden Kostümen den Saal zum Kochen. Foto: B. Wickmann

Koslar. Die Galasitzung der GKG „Fidele Brüder“ Koslar hatte auch wieder viele Highlights für ihre Gäste zu bieten. In der ausverkauften Bürgerhalle herrschte beste Stimmung, und keiner brauchte extra zum Mitfeiern aufgefordert zu werden. „Ich denke, wir haben ein buntes Programm mit vielen tollen Gästen zusammengestellt, bei dem jeder auf seine Kosten kommt“, freute sich der erste Geschäftsführer Marco Mundt.

Den Anfang eines kurzweiligen Abends machte das Reiterkorps Jan von Werth, das die Zuschauer mit seinen Tänzen begeisterte. Als Solomariechen zeigte auch Celina Meurer akrobatische Höchstleistungen und wurde hierfür mit viel Applaus bedacht. „Echt Kölsche Musik“ hatten die „Kolibris“ im Gepäck und sofort begann der ganze Saal mit zu singen und mit zu schunkeln.

Weitere hochklassige Tanzdarbietungen boten die Kölner Gruppe „Zunft Müüs“, die Vereinseigene Tanzgruppe „Magic Stars“ und die Showtanzgruppe „Magic Diamonds“. Viel gelacht werden durfte bei Manni dem Rocker und Bauchredner Fred van Halen, die mit zahlreichen witzigen Anekdoten das Publikum bestens unterhielten.

Eines der absoluten Highlights des Abends war natürlich der Auftritt von Guido Cantz als „Ne Mann für alle Fälle“, der von vielen Alltagsgeschichten angefangen beim täglichen Kölner Verkehrsstau über seine Schwägerin bis hin zur Oma und Costa Cordalis alles gekonnt auf die Schippe nahm. Der Applaus des Publikums war ihm sicher und die fällige Zugabe wurde natürlich prompt geliefert.

Musikalisch standen mit den „3 Colonias“ echte Urgesteine des rheinischen Karnevals auf der Bühne, und auch „De Boore“ sorgten für stimmungsvolle Unterhaltung.

Einen besonderen Applaus bekam natürlich das erste weibliche Dreigestirn der KG, das samt Hofstaat unter dem Motto „Es ist wieder soweit, Frauenpower in der Narrenzeit!“ auf die Bühne zog. Prinz Waltraud I. (Esser), Jungfrau Silvia I. (Lehnen) und Bauer Roswitha I. (Steinbusch) sorgten mit ihren Prinzenführern Barbara Ilski und Claudia Kamphausen für super Stimmung und wurden vom Publikum gefeiert.

Der Präsident der „Fidelen Brüder“, Heinz-Peter Brell, wurde als Überraschung des Abends zum Ehrensitzungspräsidenten ernannt und mit einem Orden geehrt. Zum Ende des Programms waren alle begeistert von einer absolut gelungenen Sitzung, der natürlich im nächsten Jahr eine weitere folgen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert