Fidele Brüder eröffnen die Session

Letzte Aktualisierung:
fidele brü bild
„Et jeht widder loss” mit dem Karneval im Jülicher Land. Foto: hfs.

Koslar. „Et jeht widder loss”: Als 1. Karnevalsgesellschaft im Jülicher Land eröffnet die Große Karnevalsgesellschaft Fidele Brüder Koslar die Session 2009/2010 mit ihrem Ordensabend am Freitag, den 6. November, um 19.30 Uhr in der Bürgerhalle.

Die Begrüßung der Gäste erfolgt durch den Sitzungspräsidenten Heinz-Peter Brell. Er wird es auch sein, der in gekonnter Manier durch das Programm führt. Die Tanzmariechen Mara Dreßen und Celina Meurer sowie die kleine Garde „Little Diamonds” zeigen in neuen Kostümen ihre aktuellen Tänze.

Ordensstifter ist in diesem Jahr die Show-Tanzgruppe „Magic Diamonds”, die ihr 1 x 11jähriges Bestehen feiert. Nach der Vorstellung des Sessionsordens erfolgt die Verteilung desselben an die anwesenden Mitglieder. Einige von ihnen werden im Laufe des Abends durch den Präsidenten des Regionalverbandes Düren im Bund Deutscher Karneval, Rolf-Petr Hohn, für ihre Verdienste innerhalb der Gesellschaft mit dem Verbandsorden ausgezeichnet.

Das scheidende Prinzenpaar Peter I. und Maria I. (Erdmann) mit ihren Prinzenführerinnen Margot Dreßen und Mathilde Becker präsentieren sich ein letztes Mal in ihrer karnevalistischen Amtszeit auf der Koslarer Bühne zur gebührenden Verabschiedung.

Doch nun hat die GKG wieder ein Dreigestirn. Als Initiator ist ohne Umschweife der 2. Vorsitzende Heinz-Peter Brell zu benennen, der bereits am Ende der vergangenen Session die Mitglieder für die Mitwirkung in einem Dreigestirn begeistern konnte.

So werden am 6. November folgende Aktiven inthronisiert: Der 1. Vorsitzende Hans-Hubert Becker als „Prinz Hubert I.”, das Elferratsmitglied Wolfgang Nagel als „Bauer Wolfgang I.” sowie Vorstandsbeirat und Senator Peter Ruhrig als „Jungfrau Petra I.”.

Franz-Peter Lehnen und Ernst Preiskowski werden die Drei begleiten und ihnen zur Seite stehen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert