Jülich - Feuerwehrleute finden verkohlte Leiche

Feuerwehrleute finden verkohlte Leiche

Von: ma.ho/ahw
Letzte Aktualisierung:
10356766.jpg
Notarzt und Feuerwehr waren am Donnerstag neben der Polizei in der Koslarer Leisartstraße im Einsatz. Foto: Horrig

Jülich. Weil ein 67-Jähriger aus dem Jülicher Stadtteil Koslar seit Wochen nicht mehr gesehen worden war, verständigten Bekannte des Mannes am Donnerstag die Polizei. Die Beamten benötigten am späten Nachmittag die Hilfe eines Schlüsseldienstes, um in das Haus an der Leisartstraße zu gelangen.

Da die Beamten dort unter anderem Brandgeruch wahrnahmen, baten sie die Feuerwehr um Hilfe. Den Wehrleuten, die am frühen Abend unter schwerem Atemschutz über den Hof in die Wohnung gelangten, machten dort schließlich eine schreckliche Entdeckung: Sie fanden eine verkohlte Leiche, bei der es sich vermutlich um den allein lebenden Hausbesitzer handelt. Der Mann soll ein starker Raucher gewesen sein.

Nach Angaben von Ralf Meurer, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Düren, seien von den eingesetzten Beamten keine Anzeichen für ein Fremdverschulden oder gar ein Gewaltverbrechen festgestellt worden. Die Ermittlungen dauerten aber noch an. Sie werden vom zuständigen Fachkommissariat geführt.

Aufschluss über die Identität der Leiche und die Todesursache verspricht sich Meurer vom Ergebnis der Obduktion bei der Gerichtsmedizin, die von der Staatsanwaltschaft Aachen angeordnet worden ist. Das ist das übliche Verfahren bei einer unklaren Todesursache.

Hinweis: In einer ersten Fassung dieses Artikels hatte es auf Basis erster Informationen geheißen, der Tote sei 68 Jahre alt gewesen. Tatsächlich war er 67 Jahre alt.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert