Feuerwehr im Öleinsatz

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:
öl-wasserbu
Der Schwanenteich muss nicht gelöscht werden. Mit Wasserkraft wird der „Ölteppich” in Position Foto: Jonel

Jülich. Wird da etwa der Teich gefüllt? Mancher rieb sich angesichts des ungewöhnlichen Feuerwehreinsatzes am Montagnachmittag am Jülicher Schwanenteich verwundert die Augen.

Der Anlass war allerdings wenig lustig. Mitarbeiter des Jülicher Bauamtes hatten von benachbarten Rathaus aus einen im Schwanenteich treibenden Kanister entdeckt.

Das Treibgut wurde zwar umgehend geborgen, doch trieb bereits ein Ölfilm auf dem Teich. Dem versuchte die Feuerwehr zunächst mit einer schwimmden Ölsperre beizukommen, die sich aber als nicht ausreichend erwies. Längst waren Ölspuren überall auf der Wasseroberfläche zu auszumachen.

Mit der Verstärkung aus Lich-Steinstraß und Stetternich trieben die Mannen vom Löschug Stadtmitte unter Leitung von Wolfgang Gerhards den Ölteppich per Wasserstrahl in einem Teichabschnitt zusammen. Dort wurde schließlich Ölbindemittel aufgebracht. Wer für diesen Umweltfrevel begangen hat, ist noch ungeklärt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert