Fetzige Musik und gagreiche Clownerie beim Kinder-Kultur-Sommer

Letzte Aktualisierung:
10586340.jpg
Gern gesehene Gäste beim Kinder-Kultur-Sommer sind die Musiker von der Mukketier-Bande. Sie lassen auch die Kinder auf die Bühne, damit sie selbst Hand an E-Gitarre, Contrabass oder Schlagzeug legen. Foto: Blanche

Jülich. Für strahlende Kinderaugen im Renaissancegarten der Zitadelle sorgten am Wochenende gleich zwei gelungene Veranstaltungen im Rahmen des diesjährigen Jülicher Kinder-Kultur-Sommers.

Bereits zum fünften Mal schicken sich die Macher der beliebten Frischluftveranstaltung an, Kindern ab vier Jahren ein hochwertiges Kulturprogramm bestehend aus Theater, Musik, Akrobatik und Clownerie zu bieten. „Damit wirklich alle Kinder die Möglichkeit bekommen, teilzunehmen, ist der Eintritt auch in diesem Jahr wieder frei“, betonte Dezernentin Katarina Esser im Vorfeld.

Ein künstlerisch wertvolles Vier-Gänge-Menü, bestehend aus vier preisgekrönten Aufführungen, stellte auch in diesem Jahr wieder Christoph Klemens vom Kulturbüro der Stadt zusammen. Die ersten beiden Gänge wurden den vielen kleinen und großen Kulturfreunden am vergangenen Wochenende serviert.

Den Anfang machte die „Mukketier Bande“ mit einem kindgerechten Rock’n‘Roll-Konzert, das die annähernd 200 Besucher von Anfang an mitriss. Spannend und lustig erzählt, handelte die Geschichte von einem musikalischen Bauernhof, auf dem Bauer Anton zusammen mit seinen Tieren musiziert und dabei die tollsten Lieder entstehen.

Anders als bei anderen Veranstaltungen dieser Art hatten die Kinder, die glänzend mit einbezogen wurden, die Möglichkeit, Instrumente wie E-Gitarre, Bass oder Schlagzeug einmal selbst auszuprobieren. So spielerisch lernten die kleinen Kulturfreunde verschiedene Musikinstrumente kennen und freuten sich schon auf das österreichische Clownsduo „Herbert und Mimi“, das am Folgetag auftreten sollte und viel Spaß und tolle Gags mitbrachte.

„Die haben die Kinder so richtig gepackt! Und das können nur Clowns, die richtig gut sind!“, lobte Christoph Klemens, der sich angesichts des lustigen Treibens auf der Bühne das Lachen nicht verkneifen konnte und sich bereits auf Teil vier und fünf des Kinder-Kultur-Sommers freut. Das Figurentheater „Marmelock“ tritt am kommenden Samstag (8 August) auf, das „Kom’ma Theater“ am kommenden Sonntag (9. August). Alle Veranstaltungen des Jülicher Kinder-Kultur-Sommers finden um 15 Uhr bei gutem Wetter im Renaissancegarten statt. Wenn es regnet wird ins Pädagogische Zentrum ausgewichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert