Fest für Inklusion am Samstag in Jülicher City

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Seit nunmehr 35 Jahren setzt sich der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) für die Belange der Menschen mit Behinderung ein.

Im Geburtstagsjahr 2017 feiert er am Samstag, 6. Mai, ab 11 Uhr das „Fest für Inklusion“ in der Innenstadt auf dem Kirchplatz. An Informationsständen präsentieren die Mitgliedsorganisationen ihre Arbeit für Menschen mit Behinderung und laden zu Mitmachaktionen ein. Ein buntes Bühnenprogramm sorgt für gute Stimmung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

1982 wurde er als Behindertenfachgesprächskreis in Jülich gegründet. In ihm wirken Organisationen der Behindertenhilfe und -Selbsthilfe mit. Später wurde der Arbeitskreis umbenannt und hat seit 1997 eine beratende Stimme in den politischen Ausschüssen. Durch seine Anregungen wurden in Jülich zahlreiche Verbesserungen für Menschen mit Handicap erreicht.

Der Arbeitskreis setzt sich ein für gesellschaftliche Teilhabe und Teilnahme der Menschen mit Handicap. Barrierefreiheit im öffentlichen Raum und in den Köpfen ist ihm ein besonderes Anliegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert