Ferienspiele: Wieder eine Woche voller Abenteuer

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
15122911.jpg
Immer wieder sehr beliebt ist als Ferienmaßnahme die Körrenziger Abenteuerwoche, die zum 22. Mal organisiert wurde und unter dem Motto „Körrenziger Kids Live und in Farbe“ stand. Foto: Kròl

Körrenzig. Auf Entdeckung rund ums Dorf gingen auf Einladung der Pfarre St. Peter Körrenzig wieder rund 50 Kinder. Betreut von 25 Erwachsenen und jugendlichen Helfern machten sie sich auf, ihre nähere Umgebung im Rahmen der diesjährigen Abenteuerwoche zu erkunden.

Zunächst wurden die Zelte auf dem Bolzplatz am Pfarrweg errichtet und geschmückt. Dann ging es auf zu einer Dorfrallye, bevor der erste Tag mit dem beliebten Stockbrotbacken endete.

Im Laufe der Woche besuchten die Kinder das nahe Schloss in Rurich, einen Körrenziger, der Rennautos in seinem Besitz hat, den Angelverein, die Elektroschmiede und etliche andere interessante Örtlichkeiten. Bei einer Olympiade hatten die Kinder einen Riesenspaß.

„Bäuerin sucht Mann“

Natürlich gehörten auch die Vorbereitungen zum Abschlussfest zum Programm. „Körrenziger Kids live und in Farbe“, hieß in diesem Jahr das Motto, in dessen Rahmen sie sich mit den verschiedenen Fernsehshows vom „Bauer sucht Frau“, die sie umbenannten in „Bäuerin sucht Mann“, Dschungelcamp, der Rate-Show „1-2-3“ oder „Körrenzig sucht das Supertalent“ und einige mehr beschäftigten. Durch das Abendprogramm führten Pfarrer Stefan Bäuerle und Hans Peter Stollenwerk.

Vor der großen Aufführung zogen alle Kinder noch einmal durch den Ort, um die Bevölkerung auch an ihrer Abenteuerwoche teilhaben zu lassen. „Wir erfahren von den Leuten aus dem Dorf mit Kuchen, Getränken und Obstspenden, auch häufig Geld, eine so große Unterstützung“, erklärte Bettina Oidtmann, die seit vielen Jahren die Abenteuerwoche leitet.

Für die Kids war es dann der Höhepunkt, in den Zelten zu übernachten, bevor die diesjährige Abenteuerwoche nach einem ordentlichen Frühstück endete. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert