Ferien mal anders: 100 Stunden auf der Schultoilette

Letzte Aktualisierung:
klo3sp
Aufgemöbelt: Kunstwerke zieren nun die Sanitäranlagen. Diese wurden von den Jugendlichen in den Ferien gründlich saniert.

Jülich. Kurz vor den Sommerferien haben 14 Jugendliche der Schülervertretung und vier Lehrerinnen der Realschule Jülich begonnen, die Toilettenanlage auf dem Schulhof zu renovieren. Damals waren die Toiletten durch unter anderem eindringenden Regen und unschöne Graffitti-Schmierereien in einem desolaten Zustand.

Den wollten Schüler und Lehrer nicht länger hinnehmen und nahmen die Agelegenheit selber in die Hand. Die Schmierereien an den Wänden wurden entfernt. Alles erhielt einen neuen Anstrich. Die gesamte Anlage wurde geputzt.

Mehr als 100 Arbeitsstunden haben die fleißigen Freiwilligen investiert, um die Sanitäranlagen wieder aufzumöbeln. Gleichzeitig wurden zwei große Kunstwerke - jeweils zwei Quadratmeter groß - geschaffen, die auf Spanplatten gemalt wurden.

Diese farbenfrohen Bilder zieren nun die beiden Vorräume der Toiletten. Die beteiligten Schüler und Lehrer hoffen nun, dass dieser Zustand jetzt lange erhalten bleibt. Damit die Toiletten zum „künstlerischen Erlebnis” und nicht zum unhygienischen Abenteuer werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert