FC Viktoria Pier-Schophoven: Finalisten stehen fest

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
12570807.jpg
Werner Bertrams freute sich, in Schophoven auf alte Bekannte zu treffen. Vereinsvorsitzenden Ludwig Schmitz, Josef Wirtz (MdL) sowie Ehrenmitglied Karl-Heinz Nahrings (v.l.) Foto: hfs

Schophoven. Im Turnier des FC Viktoria Pier-Schophoven stehen die beiden Finalisten fest. Nachdem sich der FC Inden/Altdorf bereits als erster Teilnehmer in der Gruppenphase gegen Krauthausen und Pier-Schophoven hatte durchsetzen können, zog nun Rot-Weiß Lamersdorf nach.

Rot-Weiß setzte sich gegen den Vorjahres-Cupgewinner Germania Burgwart ebenso durch wie gegen Germania Kirchberg.

„Es waren in beiden Gruppen spannende Spiele, aber am Ende haben sich einfach die Besten durchgesetzt“, meinte erster Vorsitzender Ludwig Schmitz. der sich jetzt auf das Finalwochenende freut. Stehen morgen die Spiele „Unser Dorf spielt Fußball“ im Vordergrund, sind es am Sonntagnachmittag die beiden Endspiele.

Zuerst trifft Germania Burgwart auf den FC Krauthausen (14.30 Uhr), ab 16.30 Uhr läuft das große Finalspiel zwischen Rot-Weiß Lamersdorf und dem FC Inden/Altdorf.

Einen ganz besonderen Besuch erlebte das Turnier bei den zweiten Gruppenspielen. Da konnte Schmitz einen wirklich prominenten und ausgewiesenen Fußballfachmann begrüßen. „Werner Bertrams hat schon immer den Kontakt zu uns gepflegt“, lobte Schmitz, als der ehemalige Ex-Profi von Alemannia Aachen und später einer der begnadeten „Zehner“-Akteure es sich nicht nehmen ließ, „wieder einmal vorbei zu schauen“, wie er verriet. Noch heute wird der 58-jährige Bertrams in einem Atemzug mit den glorreichen Zeiten des SC Jülich 1910 genannt.

Bertrams spielte von 1983 bis 1995 in der Oberliga für die „Zehner“, zu denen er wechselte, nachdem er von 1978 bis 1983 bei der Alemannia auf Punkte- und Torejagd gegangen war. „Werner war ein exzellenter Fußballer“, meinte auch Josef Wirtz (CDU-MdL), der auf ein „Glas“ bei seinem Heimatverein vorbei zu schauen,

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert