FC Rurdorf schon unter Druck

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Dass zwischen der Kreisliga B und der A-Liga fußballerisch gesehen Welten liegen, diese Erfahrung macht zurzeit der FC 06 Rurdorf. Der Neuling der Liga hat in seinem Kader viele Akteure, die bisher nur über Erfahrung in der B-Liga verfügten.

„Ich habe den Eindruck, bei dem einen oder anderen ist es noch nicht angekommen, dass man 90 Minuten Gas geben muss, um bestehen zu können“, sagt unmissverständlich Trainer Werner Schönen. Der muss am Samstag ab 17 Uhr mit seiner Elf zu Hause gegen den FC Düren 77 ran. Klare Aussage des FC-Coachs: „Wir stehen schon jetzt am vierten Spieltag unter Druck.“

Blickt man auf die Tabelle, findet man Rurdorf als Schlusslicht. Der FCR wartet noch auf den ersten Saisonsieg. Ob der allerdings gegen kampferprobte und erfahrene Akteure, wie sie der Gast im Kader hat, gelingt, dies ist fraglich. „Wir versuchen natürlich, das Spiel zu gewinnen. Aber es wird verdammt schwer“, schränkt Schönen ein. Denn es kommen jetzt noch personelle Sorgen hinzu. So fällt mit Mario Zerrahn der einzige Keeper mit einer Zerrung aus. Schönen hofft, Reserve-Torhüter Daniel Richter aufbieten zu können. Zudem fehlen verletzt noch Kevin Lenzen und Christopher Roloff.

Dass das jüngste 1:4 gegen Welldorf-Güsten drastischer aussieht als es in Wirklichkeit war, macht Schönen nochmals deutlich. „Zur Halbzeit hätten wir 3:0 führen können und müssen, eine erfahrenere Mannschaft hätte diese klaren Chancen genutzt“, fehlt laut FC-Trainer „noch immer der letzte finale Pass oder aber das genaue Abspiel. Daran müssen wir noch arbeiten.“ So hofft er darauf, dass am Samstag die Tormöglichkeiten besser genutzt werden.

Sein Gegenüber, Michael Servos, spricht ebenfalls von einem schweren Part. „Wir wollen natürlich versuchen, die Punkte einzufahren“, sagt er, muss aber auf Stammspieler wie Marcel Krebs und Nico Krumpen verzichten. „Es wird ein kampfbetontes Spiel, die Tagesform wird entscheiden“, meint Servos, der ebenso noch auf den ersten Saisonsieg wartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert