FC Inden/Altdorf: Taktik früh geplatzt und das Spiel klar verloren

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Dass die Gäste des FC Inden/Altdorf, die Union aus Schafhausen, am vergangenen Samstagabend die großen Favoriten sein würden, daran gab es vor dem Anpfiff keinerlei Zweifel. Nach dem Abpfiff herrschte allerdings im Merödgenstadion Frust pur, denn der heimische FC hatte glatt mit 0:3 verloren, womit er noch gut bedient war.

„Es war ein hochverdienter und überlegener Sieg der Gäste. Daran gibt es absolut nichts zu deuteln“, sagte FC-Obmann Karl-Heinz Bünten. Während sich „sein“ Trainer Kalle Kunkel jeglichen Kommentars enthielt, machte Bünten deutlich, dass man einfach gegen die spielstarken Gäste kein Mittel gefunden habe. Dabei hatte Tobias Mirbach allerdings ein „Mittelchen“ in der Hand. „Der hatte in der 15., 50. und 56. Spielminute drei Riesendinger, aber die hat er nicht gemacht“, meinte Bünten angefressen.

So hätte das 1:0 der Gäste aus der 5. Spielminute nicht nur egalisiert werden können, sondern auch noch der zweite Treffer aus der 49. Minute. Aber der FC fand einfach keine Mittel gegen den Tabellenzweiten, der absolut nicht ins Spiel fand. Geschuldet vielleicht auch der Tatsache, dass Trainer Kunkel schon nach zehn Spielminuten gezwungen war, die Taktik, aus einer gestärkten Abwehr heraus schnell auf Konterspiel zu setzen, ändern musste. Grund: Sowohl Riccardo Noppeney in der 15. Spielminute, als auch Kai Hammes (17.) mussten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dafür brachte er Michael Olbrich und Angelo Di Benedetto, die der Partie allerdings keine neuen Impulse geben konnten.

Elftes Gegentor

Als dann direkt mit dem Wiederanpfiff das 0:2 fiel, war das Spiel gelaufen. Inden/Altdorf konnte sich bis zum Abpfiff nur eine einzige Tormöglichkeit, die von Mirbach in der 56. Spielminute, erarbeiten. Im Gegenteil, sozusagen mit dem Schlusspfiff fiel noch das 0:3, womit man schon das elfte Gegentor im fünften Spiel einstecken musste. Der FC muss am Sonntag bei Concordia Oidtweiler auflaufen, eine Mannschaft, die zu Hause zu den spielstärksten der Liga zählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert