Linnich - Fataler Griff nach fliegendem Papier

Fataler Griff nach fliegendem Papier

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Hoher Sachschaden und ein schwer verletzter Lkw-Fahrer sind das Resultat eines Verkehrsunfalls, bei dem am Mittwochmittag ein durch die Luft gewirbelter Lieferschein eine mit auslösende Rolle gespielt hat.

Um 11.45 Uhr fuhr ein 29 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters die L 226 von Gevenich in Richtung Hottorf entlang. Wie der in Meerbusch wohnende Mann später bei der Unfallaufnahme mitteilte, hatte er während der Fahrt, bei geöffnetem Fenster, nach einem durch das Führerhaus fliegenden Lieferschein gegriffen. Dadurch abgelenkt kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zunächst einen Leitpfosten und streifte mit der rechten Fahrzeugseite einen Baum.

Zum Schluss prallte der Klein-Lkw frontal gegen einen weiteren neben der Straße gewachsenen Baum und blieb dann total zerstört auf der linken Fahrzeugseite quer auf der Fahrbahn liegen. Die Sachschadenshöhe wird auf mehr als 30.000 Euro geschätzt.

Der Fahrer wurde zur stationären ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, die Bergung des total beschädigten Fahrzeugs durch ein Spezialunternehmen und die notwendigen Reinigungsarbeiten der Fahrbahn musste der Verkehr an der Unfallstelle einspurig vorbei geleitet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert