Fangbeutel-Weitwurf und Zielspritzen als Disziplin

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
Die Feuerwehr-Olympiade  Lösc
Die Feuerwehr-Olympiade Löschgruppe Schophoven hat den Besuchern des Fests Spaß gemacht. Foto: Jagodzinska

Schophoven. „Wir möchten die Kontakte zu unseren Mitbürgern in lockerer Atmosphäre pflegen und gleichzeitig ein wenig davon zeigen, was wir als Freiwillige Feuerwehr im Dienst der Allgemeinheit leisten können”, benannte Löschgruppenführer Rüdiger Körner die Motivation für die Ausrichtung eines Feuerwehrfest-Wochenendes in Schophoven.

Zwei Tage gemütlichen Beisamenseins wurden aufgelockert mit Frühschoppen, Fahrzeugschau und einigen Spielangeboten für die Kinder. Besonders viel Spaß gab es im Verlauf der „Feuerwehr-Olympiade der Dorfvereine”. Zu bewältigen waren die Disziplinen Fangbeutel-Weitwurf, Zielspritzen und Schlauchkegeln - alle nach leicht verständlichen Regeln mit eingebautem Spaßfaktor.

Ein ernster Hintergrund ist das Nachwuchsproblem, das auch vor den Freiwilligen Feuerwehren nicht halt macht. „Es wird immer schwieriger, Jugendliche dafür zu begeistern, sich zu engagieren”, stellte Pressesprecher Wilhelm Odenthal fest und verwies auf den Versuch, mit Slogans wie „Stell dir vor, es brennt, und keiner geht hin” Interesse zu wecken. Der achtjährige Thomas Hölscher war von den Feuerwehrfahrzeugen begeistert und gab ein gutes Beispiel.

„Wenn ich alt genug bin, melde ich mich direkt bei der Jugendfeuerwehr an”, verkündete der Steppke stolz. Unterstützt wurde die Aktion der Wehrleute von Betreuerinnen des Schophovener Kindergartens mit einem Taschenmalstand für die Kleinsten. Neben dem Kindergarten dankte Körner den Kollegen der Alten- und Ehrenabteilung, den Ehefrauen und Partnerinnen der Mitglieder und ganz besonders Katharina Abels und Anja Mahnke für die tolle Unterstützung beim Aufbau und der Organisation des Festes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert