Jülich - Familien-Programm mit „Kettensägen-Massaker“

Familien-Programm mit „Kettensägen-Massaker“

Von: Volker Uerlings
Letzte Aktualisierung:
9696169.jpg
Timbersports-Europameister Dirk Braun zeigt beim Jülicher Wettbewerb, wie die Profis das gefährliche Gerät beherrschen. Er ist Moderator bei der Meisterschaft am 16. August. Foto: Bochem

Jülich. Wer sagt eigentlich, dass Kettensägen eine reine Männerdomäne sind? Der aus Jülich stammende Veranstalter Hauke Bochem hat zumindest entsprechende Erfahrungen gesammelt, denn er ist Initiator der „Holzhacker-Meisterschaft“, die seit 2008 in der Skihalle Neuss tausende Besucher begeisterte.

Dieser Wettbewerb rund ums Holz (timber) brauchte eine neue „Bleibe“ und ist im Jülicher Brückenkopf-Park untergekommen. Am 16. August kommen also vornehmlich „ganze Kerle“ hier zusammen, um sich in zahlreichen archaisch anmutenden Sportarten zu vergleichen. Hier geht es beileibe nicht nur ums Holzhacken. Dieser für den Park eher ungewöhnliche Event mit familientauglichem „Kettensägen-Massaker“ möglichst ohne Blutvergießen ist eine echte Neuerung im Jahresprogramm der Freizeiteinrichtung, die natürlich Bewährtes bietet. Aber eben nicht nur.

Die „1. Jülicher Holzhacker-Meisterschaft“ umfasst einen Fünfkampf für bis zu zehn Teams. Jede Mannschaft besteht aus vier Mitgliedern. Sie müssen mit einer zwei Meter langen Säge einen Baumstamm zersägen (Single Buck), beim Fiakerpulling mit „purer Manneskraft“ ein schweres Fuhrwerk ziehen. Das Holzfass-Rollen ist ein Staffelwettbewerb.

Beim „Speed Kraxln“ müssen die Holzsportler an zwei senkrecht aufgestellten Baumstämmen hochklettern. Zuletzt werfen die Teams mit einer Doppelkopf-Axt aus sechs Metern Entfernung auf eine Zielscheibe (Axtdart). Mit dabei ist Timbersport-Europameister Dirk Braun aus Winterberg, der mit der Kettensäge zeigt, was von den Profis gefordert wird. Ein DJ aus der Skihalle Neuss führt durchs Programm, das von Zuschauern nur den normalen Park-Eintritt erfordert.

Zu den etablierten Veranstaltungen in der Jahresplanung gehören das Frühlingserwachen im nächsten Monat, das Epochenfest an Pfingsten, das Feuerwerk Sternenzauber, Open-Air-Kino im Sommer, die dritte dreitägige Pirates-Show sowie der Herbst- und Bauernmarkt mit Parkfest. Bei den Märkten auf dem früheren Landesgartenschaugelände in Jülich kommt in diesem Jahr eine neue Kooperation zum Tragen.

Die Park GmbH hat mit dem Baesweiler Unternehmen Junge GmbH einen neuen Anbieter, der sich beim Herbstmarkt mit einem eigenen und neuen Angebot engagiert. Zuvor, am 2. August, veranstaltet Junge den „Mädels- und Kinderkram-Markt“, bei dem Klamotten, Schmuck, Accessoires, Kinderkleidung und Spielzeug offeriert werden. Zum Jahresabschluss soll die Junge GmbH auch für einen nostalgischen Adventsmarkt in der Südbastion sorgen.

Nicht mehr fehlen im Parkprogramm dürfen die „Farbtupfer“, wenn die Tage kürzer werden: die Herbstlichter erstrahlen auch in diesem Jahr wieder zwei Wochen lang im Oktober.

Die Termine im Überblick:

18./19. April: Frühlingserwachen im Park

24./25. Mai: 11. Epochen-Fest

30. Mai: Feuerwerk-Show „Sternenzauber“

19. Juli: Märchenträume und Zoo-Fest

2. August: „Mädels- und Kinderkram-Markt“ (neues Angebot)

7., 14. und 21. August: Open-Air-Kino

16. August: 1. Jülicher Holzhacker-Meisterschaft

28./29./30. August: Pirates-Show

26./27. September: Herbst- und Bauernmarkt; am 27. September mit Parkfest

2. bis 18. Oktober: Herbstlichter im Park

November/Dezember (geplant): nostalgischer Adventsmarkt in der Südbastion

Alle Termine nach Angaben des Brückenkopf-Parks und ohne Gewähr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert