Fahrschulauto übersehen: Mopedfahrer schwer verletzt

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein 58-jähriger Mopedfahrer ist am Samstag bei einer Vollbremsung gestürzt und schwer verletzt worden. Er hatte ein Fahrschulauto zu spät gesehen, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 20-jährige Fahrschüler war am Mittag mit seinem Lehrer auf der Nordstraße an einem parkenden Auto vorbei- und so auf die Mitte der Straße gefahren. In dem Moment bog der Fahrer des Mopeds aus einer Seitenstraße, ohne nach Angaben der Polizei nach rechts geschaut zu haben. Er sah das Fahrschulauto zu spät und machte eine Vollbremsung, bei der er stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert