Fahrerin weicht Hasen aus: Drei Verletzte

Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven/Linnich. Insgesamt 29.000 Euro Sachschaden, ein schwer und vier leicht verletzte Personen sind das Resultat zweier Verkehrsunfälle, die sich am Freitag und Samstag auf der Landesstraße 136 bei Aldenhoven und in der Ortschaft Körrenzig ereignet haben.

Am späten Freitagabend befuhr eine 20 Jahre alte Autofahrerin aus Jülich mit zwei Mitfahrerinnen die L136 aus Richtung Aldenhoven kommend in Fahrtrichtung Jülich. Im zweiten Einmündungsbereich der Industriestraße versuchte sie, einem Hasen auszuweichen, und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Sie schleuderte zunächst über die Gegenfahrbahn mit dem Heck gegen eine linksseitige Leitplanke. Daraufhin wurde der Pkw zurückgeschleudert, geriet mit der Fahrzeugfront gegen die rechte Planke und kam dort zum Stillstand.

Während der Unfallaufnahme musste die Straße vollständig gesperrt werden. Der verunfallte Wagen war nicht mehr fahrbereit. Die Frauen wurden mit Rettungswagen zu ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus gefahren.

Zu kurzer Sicherheitsabstand war am Samstagmittag vermutlich ursächlich für den Auffahrunfall einer 45 Jahre alten Autofahrerin aus Titz. Sie fuhr auf der Glimbacher Straße hinter dem Wagen eines 71-jährigen Mannes aus Linnich in Fahrtrichtung Glimbach.

Als dieser verkehrsbedingt an einer Fahrbahnverengung warten musste, fuhr die 45-Jährige, die nach eigenen Worten einen kurzen Augenblick unaufmerksam gewesen war, auf dessen Pkw auf.

Bei dem Unfall wurden die 68 Jahre alte Beifahrerin des Geschädigten und ein zweijähriges Kind, das sich ebenfalls in dessen Fahrzeug befand, verletzt und nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert.

Während die 68-Jährige dies nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte, musste das Kleinkind dort stationär verbleiben. Beide Fahrzeuge wiesen starke Beschädigungen auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert