Siersdorf - Explosionsgefahr in Siersdorf: Heidgasse evakuiert

Explosionsgefahr in Siersdorf: Heidgasse evakuiert

Von: Adi Zantis
Letzte Aktualisierung:

Siersdorf. Die drohende Explosion eines Gastanks in einem Imbisswagen in der Siersdorfer Heidgasse hat am späten Dienstagabend zu einem Großeinsatz der Aldenhovener Feuerwehr mit Löschzügen aus allen Teilen der Gemeinde geführt.

Das aus einem 70-Liter-Tank ausströmende Gas stellte eine akute Gefährdung der anliegenden Wohnhäuser dar.

Mit Hilfe der Polizei wurde das gesamte untere Ende der Heidgasse hermetisch abgeriegelt. Alle Bewohner der angrenzenden Häuser mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen und wurden bis gegen 23.30 Uhr im Siersdorfer Feuerwehrhaus untergebracht.

Mess-Spezialisten der Niederzierer Feuerwehr lokalisierten vor Ort das ausströmende Gas und ermöglichten so den Abtransport des Imbissfahrzeugs.

Gezielt konnte dann im Freigelände am Siersdorfer Ortsausgang in Richtung Kreisstraße 12 der Gasbehälter entleert werden.

Dank der umsichtigen Einsatzleitung durch den Gemeindebrandmeister Wilfried Thelen und des koordinierten Vorgehens der beteiligten Löschzüge verlief die gesamte Rettungsaktion relativ ruhig, vor allem aber ohne Panik bei den Betroffenen auszulösen.

Der Imbisswagen gehört zu einer in der Siersdorfer Heidgasse ansässigen Firma, die sich auf Brathähnchen spezialisiert hat.

Täglich fahren von diesem Betriebsgelände bis zu 15 Servicewagen zu den einzelnen Standorten in der gesamten Region.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert