Erste Schneise in den Jungwald geschlagen

Letzte Aktualisierung:
Jungwald Brückenkopf-Park, Ro
Ein umstrittenes Projekt: Die Rodung des Jungwalds im Brückenkopf-Park. Foto: Uerlings

Jülich. Die letzten Finanzierungsentscheidungen zum Jugendgästehaus hat der Jülicher Stadtrat letzte Woche mit Mehrheit beschlossen, die Verträge sind unterzeichnet.

Seit Mittwoch laufen auch die Rodungsarbeiten im „Jungwald”, der zu einem Teil dem dreigliedrigen Gästehauskomplex weichen muss. Dagegen hatten auf Initiative der Grünen über 400 Menschen per Unterschrift protestiert. In der nun „Ex”-Aufforstungsfläche, durch die gestern mit schwerem Gerät eine erste Schneise geschlagen wurde, befinden sich insgesamt 17.000 Bäume, die dort seit der Landesgartenschau, also seit 13 Jahren, wachsen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert