Koslar - Erste Hilfe: THW-Ortsverband Jülich trainiert Maßnahmen

Radarfallen Bltzen Freisteller

Erste Hilfe: THW-Ortsverband Jülich trainiert Maßnahmen

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
13963097.jpg
Verletzte in die stabile Seitenlage zu bringen, war nur ein Aspekt der Erste-Hilfe-Ausbildung. Foto: Horrig

Koslar. Neben den Grundlagenkenntnissen an vielfältig technischen Geräten gehört natürlich auch die Erste Hilfe fest zu der Ausbildung eines THW-Helfers. Damit lebensrettende Handgriffe im Notfall unter Stress und Zeitdruck auch richtig angewendet werden, müssen die Maßnahmen regelmäßig trainiert und wiederholt werden. So stand am vergangenen Samstag das Thema Erste Hilfe auf dem Programm des THW-Ortsverbands Jülich.

Theoretische Grundlagen zu Themen wie der Herz-Lungen-Wiederbelebung, das Erkennen eines Herzinfarktes oder eines möglichen Schlaganfalls, aber auch die stabile Seitenlage und die Wundversorgung standen neben vielen anderen Themen auf dem Lehrplan. Rund 40 Mitglieder des THW beteiligten sich in zwei Gruppen an dem Kurs der beiden DRK-Ausbilder Maria Dohmen und Pierre Weber.

Das THW Jülich bietet jedes Jahr Helfern einen Kurs an – alle zwei Jahre ist die Teilnahme verpflichtend.

Zum Einstieg begannen die Ausbilder mit allgemeine Grundlagen der Ersten Hilfe sowie der gesetzliche Lage „Pflicht zu helfen“. Der Eigenschutz, das Sichern einer Unfallstelle und die fünf W-Fragen beim Absetzen eines Notrufes standen ebenso im Mittelpunkt wie das Überprüfen lebenswichtiger Funktionen sowie diverser Krankheits- und Unfallsymptome bei Hitzschlag, Sonnenstich, Unterkühlung, Blutungen, offenen Wunden, Schlaganafall, Herzinfarkt, Stromunfälle, Atemwegs- und Kreislaufstörungen, Verätzungen oder Vergiftungen. Zu den praktischen Übungen zählten die stabile Seitenlage, Reanimationsübungen (Wiederbelebung), die korrekte Abnahme des Motorradhelmes und Wundversorgung durch Druck- und Kopfverband.

Für das leibliche Wohl sorgten DRK-Mitarbeiter, die eine deftige Mahlzeit für die Kursteilnehmer kochten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert