Jülich - Erntedankfest: Drei Tage entdecken, feiern und genießen

Erntedankfest: Drei Tage entdecken, feiern und genießen

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
31. Jülicher Erntedankfest: O
31. Jülicher Erntedankfest: Organisatorisch auf der Höhe sind die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft um Wolfgang Hommel und die Chefplaner des Traditonsfests im Stadtzentrum. Foto: Jagodzinska

Jülich. „Die Vorbereitungen für das 31. Jülicher Erntedankfest, das vom 28. bis 30. September veranstaltet wird, laufen auf Hochtouren, wir werden die traditionelle Veranstaltung für die Besucher so attraktiv wie möglich gestalten.” Dieses Versprechen gaben der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Jülich, Wolfgang Hommel, und Hella Eschweiler beim Pressegespräch im Bistro Willi Fischer.

Als Magnet soll nach bewährter Manier das Bühnenprogramm auf dem Marktplatz bei hoffentlich bestem Spätsommerwetter die Gäste in Scharen anlocken. Mit dem Startschuss zur Öffnung aller Stände wird am Freitag, 28. September, um 11 Uhr gleichzeitig die Parole ausgegeben: „Drei Tage entdecken, feiern, genießen.”

Am Samstag. 29. September, wird die Bühne nach der offiziellen Eröffnung zu einem Schauplatz wechselnder musikalischer und sportlicher Aktivitäten. Umrahmt werden die Darbietungen der „Dancing und More die ADTV Tanzschule an der Zitadelle”, des TSC Schwarz-Gelb Jülich, des Tanz- und Fitnessstudios Nina Romm und weiterer Gruppen durch die Merzbachmusikanten Koslar-Ederen zu Beginn und die Coverband „Blue Diamonds” zum Abschluss.

Saftpresse

Am Sonntag, 30. September, übernehmen die Blechblasgruppe „Vier gewinnt” und die Jülicher Oldieband „Absolut” den musikalischen Part. Passend zum Anlass wird auf dem Kirchplatz ein reichhaltiger Obst- und Gemüsestand präsentiert. Als besondere Attraktion können die Besucher ihre frisch gekauften Äpfel in einer Apfelpresse zu hochwertigem Apfelsaft pressen lassen und diese naturbelassene Köstlichkeit direkt genießen.

Am anderen Ende der Flanierstrecke, dem Schlossplatz, treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. Hier präsentiert einerseits die „IG historischer Landmaschinen Düren” einige ihrer motorisierten Schätze und wird die Funktionsweise einiger alten Traktoren auch demonstrieren, andererseits zeigen sechs lokale Automobilhäuser etwa 100 Gebrauchtwagen in der Preisklasse von 2000 bis 50 000 Euro. Die „Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße - Grünstraße” wird mit ihrem Programm unter dem Motto „Buntes Leben im Herbst” zur Attraktivität des Erntedankfestes beitragen. Liveprogramm mit Showtänzen, attraktive Verkaufsstände oder Korbmacher-Demonstration sind nur einige Bespiele.

Die der Werbegemeinschaft angeschlossenen Geschäfte in der Poststraße und der Bongardstraße werden sich mit individuellen Aktionen beteiligen. Ebenso wie am Freitag und Samstag dürfen sich die Kunden auch am verkaufsoffenen Sonntag auf Sonderangebote zu Stadtfestpreisen freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert