Erneut im Finale: Der Pokalverteidiger gibt sich keine Blöße

Letzte Aktualisierung:
12618167.jpg
Einmal abklatschen und bereit machen zum Finale: FC Wegberg-Beecks Danny Richter (l.) mit der Torschützen zum 2:0 Sahin Dagistan. Foto: Kròl

Rurdorf. Fast ist man geneigt zu sagen: Beim 32. Rurdorfer Sommer-Cup läuft alles wie gehabt. Wieder steht der FC Wegberg-Beeck im Finale und hat am Sonntag ab 16 Uhr die Möglichkeit, seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen und erneut den Pokal der Sparkasse Düren zu erringen.

Den Grundstein dazu legte der Mittelrheinligist mit einem 2:0-Sieg im Halbfinale über den Landesligisten Germania Teveren.

Die Germania hatte nicht wirklich eine Chance gegen die Mannschaft von Friedel Henßen, zu stark waren die Wegberg-Beecker im Zweikampf und Spielaufbau. Die wenig versuchten Konterchancen beziehungsweise Nadelstiche brachten kaum Gefahr für den Pokalverteidiger. Die frühen Tore durch Sahin „Daggi“ Dagistan waren die logische Folge der Spielüberlegenheit bis zur Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang schaltete Wegberg-Beeck sichtbar einen Gang zurück, und die Elf von Trainer Dave Römgens kam ein wenig besser ins Spiel. Dennoch kam kaum Gefahr auf das Tor von FC-Keeper Tim Tretbar, der insgesamt einen ruhigen Abend verbrachte. Mit dem Endstand von 2:0 ging Wegberg-Beeck in einem vom Schiedsrichtergespann um Rainer Koll souverän geleiteten und fairem Spiel als Sieger vom Platz.

Der amtierende Pokalverteidiger Wegberg-Beeck marschierte also gerade durch ins Finale auf dem Weg zur Titelverteidigung am morgigen Sonntag.

Der Gegner wurde am Freitag im zweiten Halbfinale ermittelt. Auch hier hieß es Mittelrheinliga gegen Landesliga bei der Partie zwischen Dauerkonkurrenten Borussia Freialdenhoven und der U21 von Alemannia Aachen (das Ergebnis lag zum Redaktionsschluss noch nicht vor).

Am Samstagabend macht das sportliche Geschehen auf dem Rasen traditionell Pause. Beinarbeit ist dennoch gefragt bei der Open-Air-Party, die um 19.30 Uhr beginnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert